„Es läßt sich nämlich beobachten, daß der Zorn im gewissen Grad auf die Stimme sachlicher Reflexion hinhört, aber sie nicht richtig hört. Es ist wie bei den voreiligen Dienern: noch ehe sie alles gehört haben, was man ihnen sagt, rennen sie davon und bringen dann den Auftrag durcheinander.“

—  Aristoteles, Nikomachische Ethik, VII, 7
 Aristoteles Foto
Aristoteles71
klassischer griechischer Philosoph -384 - -322 v.Chr
Werbung

Ähnliche Zitate

H. P. Lovecraft Foto

„Wer einen Ertrinkenden retten will, muss sich nass machen, wer einen Entlaufenen einfangen will, muss rennen.“

—  Lü Bu We chinesischer Kaufmann, Politiker und Philosoph -291
Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 343

Werbung
Joe Louis Foto

„Du kannst rennen, aber du kannst dich nicht verstecken.“

—  Joe Louis US-amerikanischer Boxer 1914 - 1981
Am Abend vor dem Kampf gegen Billy Conn. Quelle: Gregory Y. Titelman: "Random House Dictionary of Popular Proverbs and Sayings", Random House, New York 1996.

Marie von Ebner-Eschenbach Foto

„Wenn man ein Seher ist, braucht man kein Beobachter zu sein.“

—  Marie von Ebner-Eschenbach österreichische Schriftstellerin 1830 - 1916
Aphorismen. Aus: Schriften. Bd. 1, Berlin: Paetel. 1893. S. 57

Thomas Hobbes Foto

„Das Gewissen eines jeden Bürgers ist sein Gesetz.“

—  Thomas Hobbes englischer Mathematiker, Staatstheoretiker und Philosoph 1588 - 1679
Leviathan

Harald Schmidt Foto

„Der Weg der Reflexion ist der Weg des Kompromisses.“

—  Agustina Bessa-Luís portugiesische Schriftstellerin 1922
Alegria do Mundo

Gregor Gysi Foto

„Wir wissen aber, daß viele Genossen dieses Ministeriums stets pflichtbewußt und ehrlich die ihnen erteilten Aufträge, die sie sich nicht aussuchen konnten, erfüllt haben.“

—  Gregor Gysi deutscher Rechtsanwalt, Politiker (PDS, Die Linke), MdV, MdB 1948
Rede auf dem Parteitag der SED-PDS im Dezember 1989 Volltext der Rede bei sozialisten. de; gemeint ist das Ministerium für Staatssicherheit

Werbung
 Seneca d.J. Foto

„Das größte Gegenmittel gegen den Zorn ist der Aufschub.“

—  Seneca d.J. römischer Philosoph -4 - 65 v.Chr
Über den Zorn (De Ira), II, XXIX, 1 und III, XII, 4

Oscar Wilde Foto

„Jetzt verdrängt die Maschine den Menschen. Unter den richtigen Umständen wird sie ihm dienen.“

—  Oscar Wilde irischer Schriftsteller 1854 - 1900
Der Sozialismus und die Seele des Menschen

Immanuel Kant Foto
Rudi Carrell Foto

„Mit dieser Stimme kann man in Deutschland immer noch Superstar werden.“

—  Rudi Carrell niederländischer Showmaster 1934 - 2006
bei seinem letzten Fernsehauftritt Anfang Februar 2006 anlässlich der Verleihung der Goldenen Kamera für sein Lebenswerk, seine Stimme war zu dem Zeitpunkt bereits sehr geschwächt, Neue Zeitung, Ungarndeutsches Wochenblatt, 50. Jahrgang, Nr. 28, Budapest, S. 4, 14. Juli 2006, neue-zeitung. hu

Werbung
Bertolt Brecht Foto
Joseph Roth Foto
Rainer Eppelmann Foto

„Man muss loslassen können. Und gehen, wenn es für einen selbst der richtige Zeitpunkt ist.“

—  Rainer Eppelmann deutscher evangelischer Geistlicher und Politiker, MdV, MdB, DDR-Oppositioneller 1943
in einem Interview über „Loslassen können“ in der Poltik bundestag. de

 Horaz Foto

„Der Zorn ist eine kurze Raserei.“

—  Horaz römischer Dichter -65 - -8 v.Chr
Epistulae 1,2,62

Folgend