„Licht war seine letzte Forderung, eine halbe Stunde vor dem Ende befahl er: Die Fensterladen auf, damit mehr Licht eindringe.“

—  Friedrich von Müller, über Johann Wolfgang von Goethe, 22. März 1832
Friedrich von Müller Foto
Friedrich von Müller2
Staatskanzler des Großherzogtums Sachsen-Weimar-Eisenach ... 1779 - 1849
Werbung

Ähnliche Zitate

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Macht doch den zweiten Fensterladen auf, damit mehr Licht hereinkomme.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832
Letzte Worte, 22. März 1832

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Mehr Licht!“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832
Letzte Worte, 22. März 1832, In seiner Heimatstadt Frankfurt erzählt man sich, dass Goethe aber eigentlich sagen wollte: "Mer lischt [hier so schlescht]." Was für einen Hochdeutschen als "Mehr Licht. [Mir so schlecht]." gedeutet werden könnte. Oder aber auch: "Man liegt hier so schlecht.

Werbung
Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Licht ist mehr als Farbe.“

—  Kurt Kluge deutscher Schriftsteller 1886 - 1940
Der Herr Kortüm, (1934/37), Stuttgart 1938, S. 205

Giacomo Leopardi Foto
Peer Steinbrück Foto

„Wenn jemand behauptet, er sehe Licht am Ende des Tunnels, dann kann es Ihm passieren, dass es die Lichter des entgegenkommenden Zuges sind.“

—  Peer Steinbrück deutscher Politiker 1947
Regierungserklärung durch den Bundesminister der Finanzen zur Lage der Finanzmärkte vor dem Deutschen Bundestag am 25. September 2008; Plenarprotokoll, S. 18975.

Khalil Gibran Foto

„Liebe ist ein Wort des Lichtes, geschrieben von einer Hand des Lichtes auf eine Seite des Lichtes.“

—  Khalil Gibran libanesischer Künstler und Dichter 1883 - 1931
Kahil Gibran, Es sprach der Prophet, Unterwegs zum größeren Ich, C| In der Schule der Liebe, Zitat am Anfang der Seite, Herder spektrum, Originalausgabe 2004, ISBN 3-451-05403-5, Seite 85

Haruki Murakami Foto
Werbung
 Bettina von Arnim Foto

„Was sich nach Licht sehnt ist nicht lichtlos, denn die Sehnsucht ist schon Licht.“

—  Bettina von Arnim deutsche Schriftstellerin 1785 - 1859
Die Günderode. Zweiter Theil. Grünberg und Leipzig: W. Levysohn, 1840. S. 287. Google Books

Bertolt Brecht Foto
Frida Kahlo Foto
Friedrich von Bodelschwingh Foto
Werbung
Hans Filbinger Foto

„Ohne das Kernkraftwerk Wyhl werden zum Ende des Jahrzehnts in Baden-Württemberg die ersten Lichter ausgehen.“

—  Hans Filbinger deutscher Politiker (CDU), MdL 1913 - 2007
Am 27. Februar 1975 im Stuttgarter Landtag über das damals geplante Kernkraftwerk Wyhl Frankfurter Rundschau, BR, Deutschlandfunk, Tagesspiegel

Georg Christoph Lichtenberg Foto
Anastasius Grün Foto

„Im Anfang war das Licht.“

—  Anastasius Grün österreichischer Dichter und Politiker 1806 - 1876
Im Pfarrhause

Johann Wolfgang von Goethe Foto
Folgend