„Beim Lehren lernen die Menschen.“

— Seneca d.J., Moralische Briefe an Lucilius (Epistulae morales ad Lucilium), I, VII, 8
Seneca d.J. Foto
Seneca d.J.74
römischer Philosoph -4 - 65 v.Chr
Werbung

Ähnliche Zitate

Johann Amos Comenius Foto
Johann Amos Comenius Foto
Werbung
Erich Kästner Foto
Wilhelm Busch Foto

„Also lautet ein Beschluß: // Daß der Mensch was lernen muß. -“

— Wilhelm Busch deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bildergeschichten 1832 - 1908
Vierter Streich, S. 39

Galileo Galilei Foto
Karl Raimund Popper Foto

„Der Rationalist ist einfach ein Mensch, dem mehr daran liegt zu lernen, als recht zu behalten.“

— Karl Raimund Popper österreichisch-britischer Philosoph und Wissenschaftstheoretiker 1902 - 1994
Zum Thema Freiheit. In: Alles Leben ist Problemlösen. S. 160 books. google

Christian Garve Foto

„den Menschen kann man nicht anders, als unter Menschen und im Umgange mit ihnen, kennen lernen.“

— Christian Garve deutscher Philosoph 1742 - 1798
Über Gesellschaft und Einsamkeit S. 6 books. google

„Kommunikationswissenschaft - die Lehre von den Missverständnissen.“

— Markus M. Ronner Schweizer Theologe, Publizist und Journalist 1938
Treffende Pointen zu Geld und Geist

Werbung
Jerome David Salinger Foto

„Man kann einen Lehrer nicht davon abbringen, wenn er irgendetwas vorhat. Er tut es einfach doch.“

— Jerome David Salinger US-amerikanischer Schriftsteller 1919 - 2010
"Der Fänger im Roggen". Deutsch von Heinrich Böll. Kiepenheuer und Witsch Köln 1962, Kapitel 2.

Jesse Owens Foto

„Lehre tut viel, aber Aufmunterung tut alles.“

— Jesse Owens US-amerikanischer Leichtathlet afroamerikanischer Abstammung 1913 - 1980

 Konfuzius Foto

„Wenn drei Menschen gehen, muss einer davon mein Lehrer sein.“

—  Konfuzius chinesischer Philosoph zur Zeit der Östlichen Zhou-Dynastie -550 - -478 v.Chr
7.22

Bruno Traven Foto

„Es gibt überhaupt nichts, was man nicht lernen könnte.“

— Bruno Traven deutscher Schriftsteller 1890 - 1969
Die Baumwollpflücker

Werbung
Marie von Ebner-Eschenbach Foto

„Der Schmerz ist der große Lehrer der Menschen. Unter seinem Hauche entfalten sich die Seelen.“

— Marie von Ebner-Eschenbach österreichische Schriftstellerin 1830 - 1916
Aphorismen. Aus: Schriften. Bd. 1, Berlin: Paetel. 1893. S. 27

Georg Christoph Lichtenberg Foto
Friedrich Nietzsche Foto
Thomas Bernhard Foto
Nächster