„Selig sind, die in einem gerechten Krieg gestorben sind.“

—  Charles Péguy, Prière pour nous autres charnels
Charles Péguy Foto
Charles Péguy5
französischer Schriftsteller 1873 - 1914
Werbung

Ähnliche Zitate

 Cícero Foto

„Ich mahne unablässig zum Frieden; dieser, auch ein ungerechter, ist besser als der gerechteste Krieg.“

—  Cícero römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph -106 - -43 v.Chr
Ad Atticum (Briefe an Atticus), VII, XIV, 3

Victor Hugo Foto
Werbung
Michael Walzer Foto
Asfa-Wossen Asserate Foto

„In einer Monarchie ist nichts gerecht.“

—  Asfa-Wossen Asserate äthiopischer Adliger, Unternehmensberater und deutschsprachiger Autor 1948
Stern Nr. 14/2007 vom 29. März 2007, S. 250

Emmanuel Joseph Sieyès Foto

„Sie wollen frei sein, und verstehen nicht, gerecht zu sein.“

—  Emmanuel Joseph Sieyès französischer Politiker 1748 - 1836
Georg Büchmann: Geflügelte Worte

Oscar Wilde Foto
Richard von Weizsäcker Foto

„Nur eine solidarische Welt kann eine gerechte und friedvolle Welt sein.“

—  Richard von Weizsäcker ehemaliger Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland 1920 - 2015
"Verantwortung für sozialen Fortschritt, Gerechtigkeit und Menschenrechte", Ansprache des Bundespräsidenten vor der 72. internationalen Arbeitskonferenz in Genf, 11. Juni 1986

 Sophokles Foto

„Langes Flehen ziemt sich nicht, wenn wir Gerechtes bitten.“

—  Sophokles klassischer griechischer Dichter -496 - -406 v.Chr
Ödipus auf Kolonos

Werbung
Friedrich Schiller Foto

„Der Krieg ernährt den Krieg.“

—  Friedrich Schiller deutscher Dichter, Philosoph und Historiker 1759 - 1805

Arthur Moeller van den Bruck Foto

„Jeder Krieg wird erst nach dem Kriege entschieden.“

—  Arthur Moeller van den Bruck deutscher Kulturhistoriker und Schriftsteller 1876 - 1925

Karl Marx Foto
 Sophokles Foto

„KREON. Ich gehe, von dir verkannt, gerecht jedoch vor diesen.“

—  Sophokles klassischer griechischer Dichter -496 - -406 v.Chr
Oedipus Rex

Werbung
Jesus von Nazareth Foto

„Ich bin gekommen, die Sünder zur Buße zu rufen und nicht die Gerechten.“

—  Jesus von Nazareth Figur aus dem Neuen Testament -2 - 30 v.Chr
Lukas 5,32 Luther

Leo Tolstoi Foto
Henri Barbusse Foto

„Nach diesem Kriege darf es keinen Krieg mehr geben! […] - Keinen Krieg mehr, keinen Krieg mehr! - Ja, es ist genug!“

—  Henri Barbusse französischer Politiker und Schriftsteller 1873 - 1935
"Das Feuer" (orig.: Le Feu, 1916), Zürich 1920, ins Deutsche übersetzt von L. von Meyenburg, S. 390

Friedrich Nietzsche Foto
Folgend