„Wer den Ort verlassen will, an dem er lebt, der ist nicht glücklich.“

The Unbearable Lightness of Being

Letzte Aktualisierung 6. Oktober 2020. Geschichte
Themen
ort, verlassen
Milan Kundera Foto
Milan Kundera32
tschechischer Schriftsteller 1929

Ähnliche Zitate

Francis Scott Fitzgerald Foto
Samuel Smiles Foto

„Es heißt nicht sterben, lebt man in den Herzen der Menschen fort, die man verlassen muss.“

—  Samuel Smiles englischer Moralschriftsteller 1812 - 1904

Der Charakter 3
Original engl.: "To live in hearts we leave behind, is not to die." - Character. J. Murray, 1876. p. 86.

Wolfgang Amadeus Mozart Foto

„Wer sich nur auf die eigene Kraft verlässt, der hat viel Mühe. Wer Leute hat, auf die er sich verlassen kann, der hat es bequem.“

—  Lü Bu We chinesischer Kaufmann, Politiker und Philosoph -291

Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 377

Erwin Guido Kolbenheyer Foto

„Wer kämpft, muss einen Ort haben, wohin er den Kopf betten kann.“

—  Erwin Guido Kolbenheyer österreichischer Romanautor, Dramatiker und Lyriker der faschistischen Epoche 1878 - 1962

Klaas Y, Der große Neutrale

Deepak Chopra Foto
Elton John Foto
Gertrude Stein Foto

„Dies ist der Ort der Orte und es ist hier.“

—  Gertrude Stein US-amerikanische Schriftstellerin, Verlegerin und Kunstsammlerin 1874 - 1946

François de La  Rochefoucauld Foto

„Wenn die Laster uns verlassen, schmeicheln wir uns mit dem Wahn, wir hätten sie verlassen.“

—  François de La Rochefoucauld französischer Schriftsteller 1613 - 1680

Reflexionen, Maxime 192
Original franz.: "Quand les vices nous quittent, nous nous flattons de la créance que c'est nous qui les quittons."

Franz von Sales Foto

„In seiner unendlichen Güte wird Gott niemals jene verlassen, die ihn nicht verlassen wollen.“

—  Franz von Sales französischer Bischof von Genf/Annecy, Ordensgründer, Kirchenlehrer, Heiliger 1567 - 1622

Deutsche Ausgabe der Werke des hl. Franz von Sales, Band 6,209

Nicolaus Copernicus Foto
Citát „Manche suchen einen schönen Ort, andere schaffen einen schönen Ort.“
Hazrat Inayat Khan Foto
Walt Whitman Foto
Robin Williams Foto
Marie von Ebner-Eschenbach Foto

„Der am unrechten Orte vertraute, wird dafür am unrechten Orte mißtrauen.“

—  Marie von Ebner-Eschenbach österreichische Schriftstellerin 1830 - 1916

Aphorisms (1880/1893)

Euripidés Foto

„Sei bei mir, in Maßen zwar, doch verlasse mich nicht.“

—  Euripidés klassischer griechischer Dichter -480 - -406 v.Chr

über den Wein, gemäß Plutarch Moralia, Vorschriften zur Gesundheit, Kapitel 19
Original altgriech.: "εἴης μοι, μέτριος δέ πως // εἴης μηδ´ ἀπολείποις."

Ernst Udet Foto

„Eiserner, Du hast mich verlassen.“

—  Ernst Udet deutscher Jagdflieger im Ersten Weltkrieg 1896 - 1941

Letzte Worte, 17. November 1941, geschrieben vor seinem Selbstmord, gerichtet an Hermann Göring. bundesarchiv.de http://www.bundesarchiv.de/oeffentlichkeitsarbeit/bilder_dokumente/01075/index-31.html.de. Auch zitiert als: "Eiserner, Du hast mich verraten". Bei Günter Böddeker, Rüdiger Winter (1979), S. 124 https://books.google.de/books?id=UEQbAAAAMAAJ&q=eiserner, hatte Udet das „auf eine graue Tafel [...] mit Rotstift geschrieben“, nach Guido Knopp (2009), PT214 https://books.google.de/books?id=h-9cdYZGCLsC&pg=PT214&dq=eiserner, stand das „angeblich mit rotem Lippenstift am Kopfende seines Totenbettes geschrieben“. Bei Hans Herlin (1958), S. 280 https://books.google.de/books?id=kFY1AAAAIAAJ&q=verlassen, liest man: „Mit einem roten Fettstift standen drei Sätze auf das Holz des Bettes geschrieben: Ingelein, warum hast du mich verlassen? Auch der Eiserne hat mich betrogen. Milch, dieser...“

„Verlass dich nie auf die Ehrhaftigkeit eines anderen!“

—  Walter Moers, buch Der Schrecksenmeister

Der Schrecksenmeister

Blaise Pascal Foto

„Möge Gott mich nie verlassen!“

—  Blaise Pascal französischer Mathematiker, Physiker und Literat (* 19. Juni 1623; † 19. August 1662) 1623 - 1662

Letzte Worte, 17.August 1662
"Puisse Dieu ne jamais m'abandonner."
Letzte Worte

Ähnliche Themen