Zitate von W. H. Auden

W. H. Auden Foto

3   0

W. H. Auden

Geburtstag: 21. Februar 1907
Todesdatum: 29. September 1973
Andere Namen: W.H. Auden

Wystan Hugh Auden war ein englischer und seit 1946 ein amerikanischer Schriftsteller.

Zitate W. H. Auden

Bestellen Sie Zitate:


W. H. Auden Foto
W. H. Auden3
englischer Schriftsteller 1907 – 1973
„Manche Bücher geraten unverdient in Vergessenheit; unverdient ins Gedächtnis zurückgerufen wird keines.“Des Färbers Hand und andere Essays. Deutsch von Fritz Lorch. Gütersloh Sigbert Mohn ohne Jahr (1962?), Prolog. Lesen. S. 23

W. H. Auden Foto
W. H. Auden3
englischer Schriftsteller 1907 – 1973
„Wir fürchten uns wohl vor dem Schmerz, // Mehr aber vor der Stille, denn kein grausamer Alpdruck // Könnte furchtbarer sein als diese Öde. // Dies ist die Verdammnis. Dies ist der Zorn Gottes.“Weihnachtsoratorium. Zitiert in: Adalbert Schmidt. Literaturgeschichte. Wege und Wandlungen moderner Dichtung. Salzburg Stuttgart, Das Bergland-Buch, 1957. S. 397

W. H. Auden Foto
W. H. Auden3
englischer Schriftsteller 1907 – 1973
„Vergnügen ist keineswegs ein unfehlbarer kritischer Leitfaden, doch ist es der am wenigsten fehlbare.“Des Färbers Hand und andere Essays. Deutsch von Fritz Lorch. Gütersloh Sigbert Mohn ohne Jahr (1962?), Prolog. Lesen. S. 17

Ähnliche Autoren