Zitate von Theodore Roosevelt

Theodore Roosevelt Foto
74   9

Theodore Roosevelt

Geburtstag: 27. Oktober 1858
Todesdatum: 6. Januar 1919
Andere Namen: Teddy Rosevelt, Teddy Roosevelt

Theodore Roosevelt, Jr. [ˈθɪədɔɹ ˈɹoʊzəvɛlt] war ein US-amerikanischer Politiker, der von 1901 bis 1909 als 26. Präsident der Vereinigten Staaten amtierte.

Nach der Teilnahme am Spanisch-Amerikanischen Krieg, in dem er die Rough Riders befehligte, wurde er Ende 1898 zum Gouverneur von New York gewählt. Unter William McKinley war er ab dem 4. März 1901 für etwa sechs Monate Vizepräsident, bis er nach dem tödlichen Attentat auf McKinley am 14. September 1901 im Alter von 42 Jahren zum Präsidenten vereidigt wurde. Damit ist Roosevelt – bezogen auf sein Lebensalter bei der Amtseinführung – der bislang jüngste Staatspräsident in der Geschichte der USA.

Als Kandidat der Republikanischen Partei wurde er 1904 wiedergewählt, bevor er 1908 vorerst auf die Kandidatur für eine weitere Amtszeit verzichtete. Sein Nachfolger wurde William Howard Taft, der ebenfalls der Republikanischen Partei angehörte. Mit dessen Politik unzufrieden und nachdem die Republikaner 1912 nicht ihn, sondern erneut den Amtsinhaber nominiert hatten, kandidierte Roosevelt für die auf seine Initiative neu gegründete Progressive Partei neben Taft für das US-Präsidentenamt. Er, wie auch Taft, unterlag jedoch bei der Wahl im November 1912 Woodrow Wilson, dem Kandidaten der Demokratischen Partei.

Auf internationaler Ebene war Roosevelt im Jahr 1906 als erstem Amerikaner der Friedensnobelpreis zuerkannt worden, nachdem er im Vorjahr mit seiner diplomatischen Initiative maßgeblich zum Ende des Russisch-Japanischen Krieges beigetragen hatte.

„Letzten Endes wird der zivilisierte Mensch feststellen, dass er Frieden nur durch Unterwerfung seines barbarischen Nachbarn halten kann; denn der Barbar wird nur dem Zwang gehorchen, mit Ausnahme von ganz außergewöhnlichen Fällen, die man vernachlässigen kann.“

—  Theodore Roosevelt

Original engl.: "In the long run civilized man finds he can keep the peace only by subduing his barbarian neighbor; for the barbarian will yield only to force, save in instances so exceptional that they may be disregarded." - Expansion and Peace http://www.bartleby.com/58/2.html, Independent, 21. Dezember 1899.

Ähnliche Autoren

William James Foto
William James8
US-amerikanischer Psychologe und Philosoph
Ralph Waldo Emerson Foto
Ralph Waldo Emerson85
US-amerikanischer Philosoph und Schriftsteller
Edgar Allan Poe Foto
Edgar Allan Poe125
US-amerikanischer Schriftsteller
Walt Whitman Foto
Walt Whitman62
US-amerikanischer Dichter
Ambrose Bierce Foto
Ambrose Bierce50
US-amerikanischer Schriftsteller und Journalist
Mark Twain Foto
Mark Twain166
US-amerikanischer Schriftsteller
Thomas Alva Edison Foto
Thomas Alva Edison30
US-amerikanischer Erfinder und Unternehmer
Henry David Thoreau Foto
Henry David Thoreau77
US-amerikanischer Schriftsteller und Philosoph (1817-1862)
Otto Von Bismarck Foto
Otto Von Bismarck50
deutscher Politiker, Reichskanzler
Emily Dickinson Foto
Emily Dickinson81
amerikanische Dichterin
Heutige Jubiläen
Ludwig von Mises Foto
Ludwig von Mises5
österreichischer Wirtschaftswissenschaftler 1881 - 1973
Ernst Reuter Foto
Ernst Reuter2
deutscher Politiker (SPD), MdR, MdA und Kommunalwissenschaf… 1889 - 1953
Walther Rathenau Foto
Walther Rathenau13
deutscher Industrieller und Politiker 1867 - 1922
Enrico Fermi Foto
Enrico Fermi1
Italienisch-US-amerikanischer Kernphysiker 1901 - 1954
Weitere 59 heutige Jubiläen
Ähnliche Autoren
William James Foto
William James8
US-amerikanischer Psychologe und Philosoph
Ralph Waldo Emerson Foto
Ralph Waldo Emerson85
US-amerikanischer Philosoph und Schriftsteller
Edgar Allan Poe Foto
Edgar Allan Poe125
US-amerikanischer Schriftsteller
Walt Whitman Foto
Walt Whitman62
US-amerikanischer Dichter
Ambrose Bierce Foto
Ambrose Bierce50
US-amerikanischer Schriftsteller und Journalist