Zitate von Helmut Seethaler

Helmut Seethaler Foto
6   2

Helmut Seethaler

Geburtstag: 13. März 1953

Werbung

Helmut Leopold Seethaler ist ein österreichischer Schriftsteller, der sich als Zettelpoet sieht.

Ähnliche Autoren

Stefan Zweig Foto
Stefan Zweig52
österreichischer Schriftsteller
Franz Grillparzer Foto
Franz Grillparzer44
österreichischer Dramatiker
Joseph Roth Foto
Joseph Roth17
österreichischer Schriftsteller und Journalist
Michael Köhlmeier Foto
Michael Köhlmeier1
österreichischer Schriftsteller
Thomas Bernhard Foto
Thomas Bernhard42
österreichischer Schriftsteller
Joachim Perinet Foto
Joachim Perinet1
österreichischer Schauspieler und Schriftsteller des Alt-Wi…
Peter Turrini Foto
Peter Turrini2
österreichischer Schriftsteller
Joseph Gregor Foto
Joseph Gregor2
österreichischer Theaterwissenschaftler und Schriftsteller
Daniel Kehlmann Foto
Daniel Kehlmann24
österreichisch-deutscher Schriftsteller
Heimito von Doderer Foto
Heimito von Doderer13
österreichischer Schriftsteller

Zitate Helmut Seethaler

„Nichtmitmachen, obwohl fast alle mitmachen, schafft Chancen, daß auch andere nicht mitmachen und diese noch weitere vorm Mitmachen bewahren.“

—  Helmut Seethaler
- "Zetteldichter und Pflückpoet. In der U-Bahn.", hoffnung.at http://www.hoffnung.at/hoffnung/ubahn.html am 14. Januar 2007)

„Immer mehr wollen immer mehr, weil immer mehr immer mehr wollen. Immer mehr haben immer weniger, weil immer weniger immer mehr haben.“

—  Helmut Seethaler
- "Zetteldichter und Pflückpoet. In der U-Bahn.", hoffnung.at http://www.hoffnung.at/hoffnung/ubahn.html am 14. Januar 2007

Werbung

„Bekommt man Dinge, bemerkt man es gleich. Bekommt man Werte, bemerkt man es erst, wenn man sich mit ihnen bewähren muß.“

—  Helmut Seethaler
- "Zetteldichter und Pflückpoet. In der U-Bahn.", hoffnung.at http://www.hoffnung.at/hoffnung/ubahn.html am 14. Januar 2007

„Nachrichten gibt es immer mehr, aber sie richten sich nur nach denen, die sie auswählen (lassen). Je mehr Nachrichten über Unwichtiges, umso mehr bleibt Wichtiges verborgen. Weltweit wird Millionen täglich zur selben Zeit für Millionen gleich Wichtiges verschwiegen.“

—  Helmut Seethaler
zitiert in: Alexander Glück: "Ein Poet an der Wäscheleine. Helmut Seethaler und die Literaturform des Zettelgedichtes.", Wiener Zeitung, 21. August 1998, wienerzeitung.at http://www.wienerzeitung.at/Desktopdefault.aspx?TabID=3946&Alias=wzo&lexikon=Literatur&letter=L&cob=7372 14. Januar 2007

„Weltweit erfahren Millionen täglich zur selben Zeit für Millionen gleich Unwichtiges, da es aber Millionen erfahren – noch dazu zur selben Zeit –, glauben Millionen, es muß für Millionen gleich wichtig sein.“

—  Helmut Seethaler
zitiert in: Alexander Glück: "Ein Poet an der Wäscheleine. Helmut Seethaler und die Literaturform des Zettelgedichtes.", Wiener Zeitung, 21. August 1998, wienerzeitung.at http://www.wienerzeitung.at/Desktopdefault.aspx?TabID=3946&Alias=wzo&lexikon=Literatur&letter=L&cob=7372 am 14. Januar 2007

Die heutige Jubiläen
Thomas von Aquin Foto
Thomas von Aquin94
dominikanischer Philosoph und Theologe 1225 - 1274
 Colette Foto
Colette7
französische Schriftstellerin, Kabarettistin und Journalist… 1873 - 1954
Astrid Lindgren Foto
Astrid Lindgren6
schwedische Schriftstellerin 1907 - 2002
Karl der Große Foto
Karl der Große1
König des Fränkischen Reiches und römischer Kaiser 748 - 814
Weitere 61 heutige Jubiläen
Ähnliche Autoren
Stefan Zweig Foto
Stefan Zweig52
österreichischer Schriftsteller
Franz Grillparzer Foto
Franz Grillparzer44
österreichischer Dramatiker
Joseph Roth Foto
Joseph Roth17
österreichischer Schriftsteller und Journalist
Michael Köhlmeier Foto
Michael Köhlmeier1
österreichischer Schriftsteller
Thomas Bernhard Foto
Thomas Bernhard42
österreichischer Schriftsteller