„Immer mehr wollen immer mehr, weil immer mehr immer mehr wollen. Immer mehr haben immer weniger, weil immer weniger immer mehr haben.“

— Helmut Seethaler, "Zetteldichter und Pflückpoet. In der U-Bahn.", hoffnung. at (am 14. Januar 2007)

Themen
hoffnung
Helmut Seethaler Foto
Helmut Seethaler6
österreichischer Schriftsteller 1953
Werbung

Ähnliche Zitate

Adam Weishaupt Foto

„Die Kunst seine Beduerfnisse immer mehr und mehr einzuschränken, ist zugleich die Kunst zur Freyheit zu gelangen.“

— Adam Weishaupt deutscher Autor, Hochschullehrer und Philosoph, Gründer des Illuminatenordens 1748 - 1830
Die neuesten Arbeiten des Spartacus und Philo in dem Illuminaten-Orden (1794) S. 25 books. google

Immanuel Kant Foto
Werbung
Johannes vom Kreuz Foto

„Du wirst umso mehr etwas sein, je weniger du in allem sein willst.“

— Johannes vom Kreuz spanischer Dichter, Mystiker und Kirchenlehrer 1542 - 1591
Der Berg der Vollkommenheit

Erich Honecker Foto

„Vorwärts immer, rückwärts nimmer!“

— Erich Honecker Staatsratsvorsitzender der Deutschen Demokratischen Republik 1912 - 1994
Festansprache zum 40. Jahrestag der DDR, 7. Oktober 1989, glasnost. de

Emily Dickinson Foto

„Das Für immer besteht aus vielen jetzt“

— Emily Dickinson amerikanische Dichterin 1830 - 1886

Citát „Freheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden.“
Rosa Luxemburg Foto

„Freheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden.“

— Rosa Luxemburg Vertreterin der europäischen Arbeiterbewegung und des proletarischen Internationalismus 1871 - 1919

Friedrich Nietzsche Foto
 Benedikt XVI. Foto
Werbung
Rita Süssmuth Foto

„Wer immer nur im Gras bleibt, bekommt nie einen Überblick.“

— Rita Süssmuth deutsche Politikerin (CDU) 1937
Stern Nr. 47/2010, 18. November 2010, S. 182

Angela Merkel Foto
 Sophokles Foto

„Das harte Wort schmerzt immer, sei's auch ganz gerecht.“

—  Sophokles klassischer griechischer Dichter -496 - -406 v.Chr
Aias / Chor

Dietrich Bonhoeffer Foto
Werbung
Hannah Arendt Foto
 Marie Antoinette Foto

„Mich verletzt nichts mehr.“

—  Marie Antoinette Erzherzogin von Österreich 1755 - 1793
Am 02.08.1793 auf dem Weg vom Temple in die Conciergerie stieß sich die Königin den Kopf an einem niedrigen Türbogen so sehr, dass Blut aus der Wunde trat. Sie wurde daraufhin von einem Wächter gefragt, ob sie sich verletzt habe.

Hannah Arendt Foto

„Der Philosoph, der in der Öffentlichkeit eingreifen will, ist kein Philosoph mehr, sondern Politiker; er will nicht mehr nur Wahrheit, sondern Macht.“

— Hannah Arendt US-amerikanische Politologin und Philosophin deutscher Herkunft 1906 - 1975
Wahrheit und Politik, S. 338 in: "Zwischen Vergangenheit und Zukunft", 2000

Thomas Bernhard Foto
Nächster