Zitate von Clemens von Alexandria

Clemens von Alexandria Foto
2  0

Clemens von Alexandria

Geburtstag: 150
Todesdatum: 215
Andere Namen:Kléméns Alexandrijský,Klemens von Alexandria,Clemens von Alexandrien

Werbung

Titus Flavius Clemens , heute als Clemens von Alexandria bekannt, war ein griechischer Theologe und Kirchenschriftsteller.

Nachdem Clemens über den Weg des Platonismus/Mittelplatonismus zum Christentum gefunden hatte, reiste er aus dem heimatlichen Athen zu christlichen Lehrern unter anderem in Griechenland, Unteritalien und Ägypten. Um 175 wurde er Lehrer der Katechetenschule von Alexandria, um 200 als Nachfolger des Pantaenus ihr Leiter. Er blieb während des Großteils seines restlichen Lebens in Alexandria. Kurz vor seinem Tod musste er aus Alexandria fliehen. Clemens bemühte sich, Christentum und griechische Philosophie in Übereinstimmung miteinander zu bringen. Aus seinen Werken ist vieles über den Gnostizismus, eine Religion, die damals in Konkurrenz zum jungen Christentum stand, zu erfahren. Sein Schüler Origenes wurde sein Nachfolger an der Katechetenschule.

Clemens genoss während der gesamten Spätantike und danach noch im Osten großes Ansehen; seine Werke wurden jedoch im Mittelalter nicht ins Lateinische übersetzt. 1748 ließ Benedikt XIV. ihn aus dem römischen Heiligenkalender streichen, da sein Leben zu wenig bekannt, eine öffentliche Verehrung nicht vorhanden und seine Lehre zweifelhaft sei. Seine Zurechnung zu den Kirchenvätern ist daher auch umstritten.

Clemens wird ein Brief an einen gewissen Theodoros zugeschrieben, in dem er diesem Texte eines geheimen Markus-Evangeliums zukommen ließ.

Zitate Clemens von Alexandria

„Legt nicht mit dem Hemd die Scham ab.“

— Clemens von Alexandria
Paedagogus II, 10 "Quaenam de procreatione liberorum tractanda sint

„Die Bestimmung der Verheirateten liegt in der Annahme der Kinder.“

— Clemens von Alexandria
Paedagogus II, 10 "Quaenam de procreatione liberorum tractanda sint

Werbung

„To me, therefore, that Thracian Orpheus, that Theban, and that Methymnaean,--men, and yet unworthy of the name,--seem to have been deceivers, who, under the pretence of poetry corrupting human life, possessed by a spirit of artful sorcery for purposes of destruction, celebrating crimes in their orgies, and making human woes the materials of religious worship, were the first to entice men to idols; nay, to build up the stupidity of the nations with blocks of wood and stone,--that is, statues and images,--subjecting to the yoke of extremest bondage the truly noble freedom of those who lived as free citizens under heaven by their songs and incantations. But not such is my song, which has come to loose, and that speedily, the bitter bondage of tyrannizing demons; and leading us back to the mild and loving yoke of piety, recalls to heaven those that had been cast prostrate to the earth. It alone has tamed men, the most intractable of animals; the frivolous among them answering to the fowls of the air, deceivers to reptiles, the irascible to lions, the voluptuous to swine, the rapacious to wolves. The silly are stocks and stones, and still more senseless than stones is a man who is steeped in ignorance. As our witness, let us adduce the voice of prophecy accordant with truth, and bewailing those who are crushed in ignorance and folly: "For God is able of these stones to raise up children to Abraham;" and He, commiserating their great ignorance and hardness of heart who are petrified against the truth, has raised up a seed of piety, sensitive to virtue, of those stones--of the nations, that is, who trusted in stones. Again, therefore, some venomous and false hypocrites, who plotted against righteousness, he once called "a brood of vipers." But if one of those serpents even is willing to repent, and follows the Word, he becomes a man of God.“

— Clement of Alexandria

Werbung
Werbung
Nächster
Die heutige Jubiläen
Claudia Kemfert Foto
Claudia Kemfert2
deutsche Ökonomin 1968
Jaroslav Pelikan Foto
Jaroslav Pelikan
US-amerikanischer Kirchenhistoriker 1923 - 2006
Dietrich Schwanitz2
deutscher Anglist und Schriftsteller 1940 - 2004
Marguerite Yourcenar Foto
Marguerite Yourcenar
Schriftstellerin 1903 - 1987
Weitere 61 heute Jubiläen
Ähnliche Autoren
 Sophokles Foto
Sophokles45
klassischer griechischer Dichter
 Pindar Foto
Pindar8
griechischer Dichter
 Hesiod Foto
Hesiod14
griechischer Dichter
Paulus von Tarsus Foto
Paulus von Tarsus26
Apostel und Missionar des Urchristentums
Manfred Lütz Foto
Manfred Lütz4
deutscher Arzt, katholischer Theologe und Schriftsteller
 Archimedes Foto
Archimedes2
antiker griechischer Mathematiker, Physiker und Ingenieur
 Herodot Foto
Herodot6
antiker griechischer Geschichtsschreiber, Geograph und Vö...
Dietrich Bonhoeffer Foto
Dietrich Bonhoeffer18
deutscher evangelisch-lutherischer Theologe
Karl Rahner Foto
Karl Rahner6
deutscher katholischer Theologe
Hans Küng Foto
Hans Küng4
Schweizer katholischer Theologe und Buchautor