„Über ihr damaliges Gesicht haben sich in meiner Erinnerung ihre späteren Gesichter gelegt. Wenn ich sie vor meine Augen rufe, wie sie damals war, dann stellt sie sich ohne Gesicht ein. Ich muß es rekonstruieren. Hohe Stirn, hohe Backenknochen, blaßblaue Augen, volle, ohne Einbuchtung gleichmäßig geschwungene Lippen, kräftiges Kinn. Ein großflächiges, herbes, frauliches Gesicht. Ich weiß, daß ich es schön fand. Aber ich sehe seine Schönheit nicht vor mir.“

Bernhard Schlink Foto
Bernhard Schlink26
deutscher Schriftsteller und Juraprofessor 1944
Werbung

Ähnliche Zitate

Cees Nooteboom Foto
Mike Krzyzewski Foto
Werbung
Stefan Hölscher Foto
Johann Wilhelm Ritter Foto

„Der Körper ist der Einband des Geistes, das Gesicht der Titel und das Auge der Name des Verfassers.“

—  Johann Wilhelm Ritter 1776 - 1810
Fragmente aus dem Nachlass eines jungen Physikers II (1810) Seite 213 books. google (Nr. 658)

Albert Schweitzer Foto

„Wer die Uniform erfunden hat, wollte keine Gesichter mehr sehen.“

—  Thomas Niederreuther deutscher Kaufmann, Maler und Schriftsteller 1909 - 1990

Christa Wolf Foto
 Martial Foto

„Ein Gesicht, dem das Lachen fehlt, ist nicht willkommen.“

—  Martial römischer Dichter 40 - 104
Epigramme VII, 25, 6

Werbung
Federico Fellini Foto
Charles Bukowski Foto

„Wenn ich nur dieses Gesicht kämmen könnte, dachte ich, aber das geht nicht.“

—  Charles Bukowski US-amerikanischer Dichter und Schriftsteller 1920 - 1994
Der Mann mit der Ledertasche. Deutsch von Hans Hermann. Verlag Kiepenheuer & Witsch, Köln 1974. Auflage von 1992. ISBN 3-462-02185-0. Seite 114.

Karl Julius Weber Foto

„Das Gesicht ist das Protokoll des Charakters.“

—  Karl Julius Weber deutscher Schriftsteller und Satiriker 1767 - 1832
Demokritos oder hinterlassene Papiere eines lachenden Philosophen, 3. Band, 8. Ausgabe. Stuttgart: Rieger, 1868. S. 51. Google Books

Stephen King Foto

„Zeit ist ein Gesicht auf dem Wasser.“

—  Stephen King US-amerikanischer Schriftsteller 1947
Glas IV, Der dunkle Turm. Übersetzer: Joachim Körber. München, 2003. ISBN 3-453-87559-1

Werbung
George Orwell Foto

„Mit fünfzig hat jeder das Gesicht, das er verdient.“

—  George Orwell britischer Schriftsteller, Essayist und Journalist 1903 - 1950
zeit. de

Wladimir Wladimirowitsch Majakowski Foto

„Astrologie nimmt das Gesicht dessen an, der sie anblickt.“

—  Fritz Riemann deutscher Psychoanalytiker, Autor und Astrologe 1902 - 1979
Lebenshilfe Astrologie - Gedanken und Erfahrungen, dtv Deutscher Taschenbuch Verlag 2005 (20. Aufl.), S. 44, ISBN 3-423-34262-5

William Butler Yeats Foto
Folgend