„Du weißt doch noch, die Leute beschweren sich immer beim Management, dass ihre Work-Life-Balance nicht mehr stimmt. Also, am nächsten Montag haben sie eine Personalversammlung zu diesem Thema angesetzt. Um acht Uhr früh.“

— Max Barry, Company

Max Barry Foto
Max Barry5
australischer Schriftsteller 1973
Werbung

Ähnliche Zitate

Adolph Freiherr Knigge Foto

„Achte Dich selbst, wenn Du willst, dass Andre Dich achten sollen!“

— Adolph Freiherr Knigge deutscher Schriftsteller und Aufklärer 1752 - 1796
Erstes Buch, 2. Kapitel, Ueber den Umgang mit sich selbst. 5. Ausgabe. Hannover: Hahn, 1878. Seite 67

Friedrich Nietzsche Foto
Werbung
Leonardo Da Vinci Foto

„Die Furcht entsteht viel früher als alles andere.“

— Leonardo Da Vinci italienischer Maler, Bildhauer, Architekt, Anatom, Mechaniker, Ingenieur und Naturphilosoph 1452 - 1519
Manuskript L, Folio 90

Sahra Wagenknecht Foto

„Repräsentanten eines Staates, die sich von Bankvorständen oder vom Management gewisser Automobilkonzerne wie dumme Tanzbären am Nasenring durch die Manege ziehen lassen, entwürdigen die Demokratie.“

— Sahra Wagenknecht deutsche Politikerin (Die Linke), MdB, MdEP und Autorin 1969
4. Sitzung des 17. Deutschen Bundestages, Mittwoch 11. November 2009 bundestagger. de, youtube. com (ab 6:00)

Friedrich Schlegel Foto

„Die Menge nicht zu achten, ist sittlich; sie zu ehren, ist rechtlich.“

— Friedrich Schlegel deutscher Kulturphilosoph, Kritiker, Literaturhistoriker und Übersetzer 1772 - 1829

Edgar Allan Poe Foto

„Der Tod einer schönen Frau ist wahrlich das poetischste Thema der Welt.“

— Edgar Allan Poe US-amerikanischer Schriftsteller 1809 - 1849
The Philosophy of Composition, (1846)

Frank Schätzing Foto
Boris Becker Foto

„Wenn es zu Hause nicht mehr stimmt, stürzt man sich in die Arbeit.“

— Boris Becker deutscher Tennisspieler und Olympiasieger 1967
dpa-Interview zur Bekanntgabe der Trennung von seiner Frau Barbara rp-online. de 6. Dez. 2000

Werbung
Adolf Hitler Foto
Helmut Seethaler Foto

„Immer mehr wollen immer mehr, weil immer mehr immer mehr wollen. Immer mehr haben immer weniger, weil immer weniger immer mehr haben.“

— Helmut Seethaler österreichischer Schriftsteller 1953
"Zetteldichter und Pflückpoet. In der U-Bahn.", hoffnung. at (am 14. Januar 2007)

 Marie Antoinette Foto

„Sire, ich muss mich über einen Ihrer Untertanen beschweren, der so kühn gewesen ist, mir mit den Füßen in den Bauch zu treten.“

—  Marie Antoinette Erzherzogin von Österreich 1755 - 1793
Marie Antoinettes lachende Worte zu ihrem Gemahl, nachdem sich ihr Ungeborenes zum ersten Mal regte.

Marlene Dietrich Foto
Werbung
Frida Kahlo Foto
Citát „Solange wir Fleisch essen, können wir uns nicht über Pelze beschweren.“
Karl Lagerfeld Foto

„Solange wir Fleisch essen, können wir uns nicht über Pelze beschweren.“

— Karl Lagerfeld deutscher Modeschöpfer, Designer und Fotograf 1933 - 2019
über Kampagnen gegen den Gebrauch von Pelzen, Stern Nr. 52/2008 vom 17. Dezember 2008, S. 127

Carlos Ruiz Zafón Foto
Sahra Wagenknecht Foto

„Sozialismus muss so attraktiv sein, dass man die Leute nicht einmauern muss.“

— Sahra Wagenknecht deutsche Politikerin (Die Linke), MdB, MdEP und Autorin 1969
über die DDR und die Mauer, sueddeutsche. de

Nächster