„Für den, der sich bemüht, ist nichts unmöglich.“

Original

There is nothing impossible to him who will try.

On taking charge of an attack on a fortress, in Pushing to the Front, or, Success under Difficulties : A Book of Inspiration (1896) by Orison Swett Marden, p. 55

Bearbeitet von Monnystr, Serhat, Ghgf, Hadschi. Letzte Aktualisierung 5. Januar 2022. Geschichte
Alexander der Große Foto
Alexander der Große4
makedonischer Feldherr und König -356 - -323 v.Chr

Ähnliche Zitate

Citát „Ich habe mich so sehr bemüht, das Richtige zu tun.“
Grover Cleveland Foto

„Ich habe mich so sehr bemüht, das Richtige zu tun.“

—  Grover Cleveland 22. sowie 24. Präsident der Vereinigten Staaten 1837 - 1908

Letzte Worte, 24. Juni 1908
Original engl.: "I have tried so hard to do the right."

Friedrich Nietzsche Foto

„Wer sich tief weiss, bemüht sich um Klarheit; wer der Menge tief scheinen möchte, bemüht sich um Dunkelheit.“

—  Friedrich Nietzsche, buch Die fröhliche Wissenschaft

Tief sein und tief scheinen, Drittes Buch, 173, S. 175,
Die fröhliche Wissenschaft

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Wer immer strebend sich bemüht, // Den können wir erlösen.“

—  Johann Wolfgang von Goethe, Faust. Der Tragödie zweiter Teil

Faust II, Vers 11936 f. / Engel
Dramen, Faust. Der Tragödie zweyter Theil (1832)
Variante: Wer immer strebend sich bemüht,
Den können wir erlösen.

Siddhartha Gautama Foto

„Alles Geschaffene ist vergänglich. Strebt weiter, bemüht euch, unablässig achtsam zu sein.“

—  Siddhartha Gautama spirituelle Person im Buddhismus -563 - -483 v.Chr

Letzte Worte, 483 v. Chr.
Letzte Worte

William Shakespeare Foto

„Wer soll bemüht sein, Frieden zu befördern, // Wenn Kirchendiener sich des Haders freun?“

—  William Shakespeare englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 - 1616

1. Teil, 3. Akt, 1. Szene / der König
Original engl. "Who should study to preferre a Peace, If holy Church-men take delight in broyles?"
Heinrich VI. - Henry the Sixth

Agatha Christie Foto
Sophokles Foto

„Unmögliches soll man auch nicht beginnen.“

—  Sophokles, Ajax

Antigone, 92 / Ismene
Original altgriech.: "ἀρχὴν δὲ θηρᾶν οὐ πρέπει τἀμήχανα."
Aias (455–450 v. Chr.), Antigone (442 v. Chr.)

Jacques Lacan Foto

„Eure Kinder zu bilden bemüht ihr Eltern euch vergeblich, wenn ihr nicht auch den Staat bildet, der sie empfängt.“

—  Eberhard Puntsch deutscher Sachbuchautor und Politiker (FDP), MdL 1926 - 2015

Halbe Sache

Robert Walser Foto

„Kunst […] ist ein so überaus reines und selbstzufriedenes Wesen, dass es sie kränkt, wenn man sich um sie bemüht.“

—  Robert Walser deutschsprachiger Schweizer Schriftsteller 1878 - 1956

„Musik“. April 1902 in «Sonntagsblatt des Bund» (Bern). „Fritz Kochers Aufsätze“ http://www.suhrkamp.de/buecher/saemtliche_werke_in_zwanzig_baenden_37601.html?d_view=inhaltsverzeichnis. Hier nach robertwalser.nl http://www.robertwalser.nl/inhoudsopgave-van-de-korte-prozastukjes/musik-muziek/ und „Das Beste, was ich über Musik zu sagen weiss.“ Insel Verlag Berlin 2015, PT12 books.google https://books.google.de/books?id=_tD4CgAAQBAJ&pg=PT12&dq=selbstzufriedenes

George Washington Foto
Bertrand Russell Foto

„Glauben ist das Vertrauen ins Unmögliche.“

—  Mark Haddon englischer Schriftsteller 1962

The Red House

Reinhold Messner Foto

„Ich habe das Mögliche im Unmöglichen gesucht.“

—  Reinhold Messner italienischer Extrembergsteiger, Abenteurer, Politiker, MdEP 1944

Nikolai Gawrilowitsch Tschernyschewski Foto

„Unser Glück ist unmöglich ohne das Glück der anderen.“

—  Nikolai Gawrilowitsch Tschernyschewski russischer Schriftsteller und Kritiker 1828 - 1889

Was tun? Aus dem Russischen übersetzt von Waldemar Jollos. Zürich: Artemis-Verlag, 1949. S. 6

Francis Bacon Foto

„Es ist unmöglich zu lieben und weise zu sein.“

—  Francis Bacon englischer Philosoph, Staatsmann und Naturwissenschaftler 1561 - 1626

Immanuel Kant Foto

„Alles, was in sich selbst widersprechen ist, ist innerlich unmöglich.“

—  Immanuel Kant, buch Der einzig mögliche Beweisgrund zu einer Demonstration des Daseins Gottes

Der einzig mögliche Beweisgrund zu einer Demonstration des Daseins Gottes, erste Abteilung, zweite Betrachtung, A 17
Der einzig mögliche Beweisgrund zu einer Demonstration des Daseins Gottes (1763)

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Den lieb ich, der Unmögliches begehrt.“

—  Johann Wolfgang von Goethe, Faust. Der Tragödie zweiter Teil

Faust II, Vers 7488 / Manto
Dramen, Faust. Der Tragödie zweyter Theil (1832)

William Shakespeare Foto
Douglas Adams Foto