„[…] der Terrorismus ist ein Krieg der Armen und der Krieg ist der Terrorismus der Reichen. Der Krieg ist kein Mittel im Kampf gegen den Terrorismus.“

Im Interview mit Bettina Krohn: "Der Krieg ist der Terrorismus der Reichen", welt.de/print 22. April 2003 https://www.welt.de/print-welt/article689952/Der-Krieg-ist-der-Terrorismus-der-Reichen.html

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 22. Mai 2020. Geschichte
Peter Ustinov Foto
Peter Ustinov20
britischer Schriftsteller, Schauspieler und Regisseur 1921 - 2004

Ähnliche Zitate

Peter Ustinov Foto

„Terrorismus ist der Krieg der Armen und der Krieg ist der Terrorismus der Reichen.“

—  Peter Ustinov britischer Schriftsteller, Schauspieler und Regisseur 1921 - 2004

Verkürztes Zitat aus Achtung! Vorurteile, 2003, S. 270. Wortlaut: "Der Terrorismus, der im furchtbaren 11. September kulminierte, ist ein Krieg der Armen gegen die Reichen. Der Krieg ist ein Terrorismus der Reichen gegen die Armen." Amazon. de

Peter Ustinov Foto

„Der Terrorismus, der im furchtbaren 11. September kulminierte, ist ein Krieg der Armen gegen die Reichen. Der Krieg ist ein Terrorismus der Reichen gegen die Armen.“

—  Peter Ustinov britischer Schriftsteller, Schauspieler und Regisseur 1921 - 2004

Achtung! Vorurteile, Hoffmann & Campe 2003, S. 270. Hier nach Amazon.de http://www.amazon.de/Achtung-Vorurteile-Peter-Ustinov/dp/3455094104 und Ann El Khoury - 2015 https://books.google.de/books?id=D4msBwAAQBAJ&pg=PA85&dq=ustinov. Mit „in dem“ (statt „im“) bei Horst-Eberhard Richter - 2012 https://books.google.de/books?id=HpU8CgAAQBAJ&pg=PT125&dq=Achtung!; bei Horst-Eberhard Richter - 2006 https://books.google.de/books?id=JpSxAAAAIAAJ&q=kulminierte hingegen offenbar unrichtig als »Der Terrorismus ist ein Krieg der Armen gegen die Reichen. Der Krieg, der im furchtbaren 11. September kulminierte, ist ein Terrorismus der Reichen gegen die Armen.«

Noam Chomsky Foto
Helmut Schmidt Foto
Bernhard von Bülow Foto

„Die Freiheit, die Sie meinen, das ist die Willkür für Sie, der Terrorismus für andere. Und willst du nicht mein Bruder sein, // So schlag' ich dir den Schädel ein.“

—  Bernhard von Bülow Reichskanzler des Deutschen Reiches 1849 - 1929

Reichstagsrede vom 10. Dezember 1903. In: Stenographische Berichte über die Verhandlungen des Reichstags, XI. Legislaturperiode. I. Session. 1903/1904, Erster Band, Druck und Verlag der Norddeutschen Burchdruckerei und Verlags-Anstalt, Berlin 1904, S. 58 (B) http://www.reichstagsprotokolle.de/Blatt_k11_bsb00002807_00065.html, auch zitiert in Georg Büchmann: Geflügelte Worte, Ullstein Verlag 1986, ISBN 3-550-08521-4, S. 366

Ernest Renan Foto

„Eine Dynastie selbst ist im Grund nichts anderes als ein beständiger und geregelter Terrorismus.“

—  Ernest Renan französischer Schriftsteller, Historiker, Archäologe und Orientalist 1823 - 1892

Antichrist
Die Apostel

Wolfgang Schäuble Foto

„Die meisten Menschen sind über Terrorismus und Kriminalität beunruhigt, nicht über polizeiliche Schutzmaßnahmen.“

—  Wolfgang Schäuble deutscher Politiker 1942

Interview mit der taz http://www.taz.de/pt/2007/02/08/a0169.1/text, 8. Februar 2007

Citát „Sie haben Geld für Kriege, aber sie können die Armen nicht ernähren.“
Tupac Shakur Foto
Sunzi Foto

„Der klügste Krieger ist der, der niemals kämpfen muss.“

—  Sunzi chinesischer General und Militärstratege -543 - -495 v.Chr

Oscar Wilde Foto
Ulrike Meinhof Foto
John le Carré Foto

„Wie lange kann man für den Frieden kämpfen, ohne Krieg zu führen?“

—  John le Carré englischer Schriftsteller 1931

im Gespräch mit Anton Schaller in Das Sonntags Interview (SRF) aus dem Jahr 1989, YouTube https://www.youtube.com/watch?v=L3cxiM8ihxM&list=TLPQMTQxMjIwMjAzRsM2TUTf2w&index=1

Thomas Hobbes Foto

„Krieg besteht nicht nur in der Schlacht, sondern im Willen zu kämpfen.“

—  Thomas Hobbes englischer Mathematiker, Staatstheoretiker und Philosoph 1588 - 1679

Leo Tolstoi Foto
Friedrich Schiller Foto

„Der Krieg ernährt den Krieg.“

—  Friedrich Schiller, Wallenstein

Wallenstein (1798), Part I - Die Piccolomini (The Piccolomini)

Arthur Moeller van den Bruck Foto

„Jeder Krieg wird erst nach dem Kriege entschieden.“

—  Arthur Moeller van den Bruck deutscher Kulturhistoriker und Schriftsteller 1876 - 1925

Noam Chomsky Foto
Leo Trotzki Foto

„Du interessierst Dich vielleicht nicht für den Krieg, aber der Krieg interessiert sich für Dich.“

—  Leo Trotzki Sowjetischer Revolutionär, Politiker und Gründer der Roten Armee 1879 - 1940

Martin Luther King Foto

„Kriege sind arme Meißel, um friedliche Morgen zu schmieden.“

—  Martin Luther King US-amerikanischer Theologe und Bürgerrechtler 1929 - 1968

Henry Ford Foto

„Sperre die 50 reichsten Juden ein und es wird keine Kriege geben.“

—  Henry Ford Gründer des Automobilherstellers Ford Motor Company 1863 - 1947

Ähnliche Themen