„Dinge sind süßer, wenn sie verloren sind. Ich weiß - weil ich einmal etwas wollte und es bekam. Es war das einzige, was ich jemals so sehr wollte, Punkt, und als ich es bekam, verwandelte es sich in Staub in meiner Hand.“

Original

Things are sweeter when they're lost. I know--because once I wanted something and got it. It was the only thing I ever wanted badly, Dot, and when I got it it turned to dust in my hand.

Quelle: The Beautiful and Damned

Bearbeitet von Monnystr. Letzte Aktualisierung 23. Juni 2021. Geschichte
Francis Scott Fitzgerald Foto
Francis Scott Fitzgerald81
US-amerikanischer Schriftsteller 1896 - 1940

Ähnliche Zitate

Michael Ende Foto

„Nichts geht verloren... Alles verwandelt sich.“

—  Michael Ende deutscher Schriftsteller 1929 - 1995

Samuel Beckett Foto

„Weiß man jemals selbst, warum man lacht?“

—  Samuel Beckett irischer Schriftsteller, Literaturnobelpreisträger 1906 - 1989

Carl Sagan Foto
Phineas Taylor Barnum Foto
Hubert Burda Foto

„Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen.“

—  Hubert Burda deutscher Kunsthistoriker und Verleger 1940

3sat-Gesprächsreihe, Gero von Boehm begegnet ... Hubert Burda, 3sat,18. Juni 2002

„Verloren ist das, was nicht dort ist, wo es hingehört. Der Autoschlüssel, der nicht in der Handtasche, sondern im Müllbeutel liegt, ist verloren. Und der Mensch, der sich nicht in der Hand Gottes befindet, wo er hingehört, der ist eben verloren.“

—  Theo Lehmann deutscher evangelisch-lutherischer Pfarrer 1934

»Verkaufen Sie auch Waschmittel? Aus meinem Fragekasten«, 3.Aufl. 2000; zitiert in „idea Spektrum“, Nr. 22, 31. Mai 2007, S. 22-23, idea.de http://www.idea.de/index.php?id=891&tx_ttnews%5Btt_news%5D=55116&tx_ttnews%5BbackPid%5D=18&cHash=ebc290c98f

Lewis Carroll Foto
Emily Brontë Foto
Truman Capote Foto
Mark Twain Foto
Archimedes Foto

„Gib mir einen Punkt, wo ich sicher stehen kann, [einen Hebel, der lang genug ist, ] und ich bewege die Erde mit einer Hand“

—  Archimedes antiker griechischer Mathematiker, Physiker und Ingenieur -287 - -212 v.Chr

"Gib mir einen Punkt, wo ich hintreten kann, und ich hebe die Erde aus den Angeln."

Steve Jobs Foto
Rainer Maria Rilke Foto
Woody Allen Foto
Heinrich Von Kleist Foto

„In Staub mit allen Feinden Brandenburgs!“

—  Heinrich Von Kleist, buch Prinz Friedrich von Homburg oder die Schlacht bei Fehrbellin

Prinz Friedrich von Homburg, V, 11 (Schlachtruf der Offiziere zum Ausklang des Stückes). In: Gesammelte Schriften. 2. Theil. Hrsg. von Ludwig Tieck. Berlin: Reimer, 1826. S. 306.
Prinz Friedrich von Homburg

Andy Warhol Foto
Andy Warhol Foto
William Hazlitt Foto

„Worte sind die einzigen Dinge, die nie vergehen.“

—  William Hazlitt englischer Essayist und Schriftsteller 1778 - 1830

Table Talk

Ähnliche Themen