„Wenn Katzen wie Frösche aussehen würden, würden wir erkennen, was für böse, grausame kleine Bastarde sie sind. Stil. Daran erinnern sich die Leute.“

Original

If cats looked like frogs we'd realize what nasty, cruel little bastards they are. Style. That's what people remember.

Quelle: Lords and Ladies

Übersetzt von Monnystr
Terry Pratchett Foto
Terry Pratchett130
englischer Fantasy-Schriftsteller 1948 - 2015

Ähnliche Zitate

Antoine de Saint-Exupéry Foto
Loriot Foto
Dolly Parton Foto

„Wie der Mensch so ein kleinstes, unscheinbares Stückchen Natur anschaut, wie ein Mensch ein Grashalm betrachtet, daran kannst du erkennen, was für ein Mensch er ist.“

—  Marie Hüsing deutsche Diakonisse, Dichterin und Schriftstellerin 1909 - 1995

Zeichen seiner Hand, Brendow Verlag : Moers 1977, ISBN 3870670916, S. 67.

Edgar Allan Poe Foto
Andy Warhol Foto
Agatha Christie Foto
Pablo Picasso Foto
Bram Stoker Foto
Erich Fried Foto

„Die Jungen // werfen // zum Spaß // mit Steinen // nach Fröschen // Die Frösche // sterben // im Ernst“

—  Erich Fried österreichischer Lyriker, Übersetzer und Essayist 1921 - 1988

Humorlos, in: Gedichte, Reclam Universal-Bibliothek, Stuttgart 1993, ISBN 3-15-008863-1

Abraham Lincoln Foto
Ewald Christian von Kleist Foto

„Der Schmerz macht, daß wir die Freude fühlen, so wie das Böse macht, daß wir das Gute erkennen.“

—  Ewald Christian von Kleist preußischer Dichter und Offizier 1715 - 1759

Gedanken über verschiedene Gegenstände. Aus: Werke. 2. Theil. Hrsg. von Wilhelm Körte. Berlin: Unger, 1803. S. 241.

Dolly Parton Foto
Mark Twain Foto

„Würde man Menschen mit Katzen kreuzen, würde dies die Menschen veredeln, aber die Katzen verschlechtern.“

—  Mark Twain US-amerikanischer Schriftsteller 1835 - 1910

Notebook, 1894
Original engl.: "If man could be crossed with a cat it would improve man, but it would deteriorate the cat."
Notebook

Andy Warhol Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto
Eugen Roth Foto

„Am ärgsten fällt der Größenwahn // oft grad die kleinen Leute an.“

—  Eugen Roth deutscher Lyriker und populärer Dichter 1895 - 1976

Der Wunderdoktor. Sämtliche Werke. München Hanser 1977. S. 323

Carlos Ruiz Zafón Foto

„Katz, das geb ich dir!“

—  Burkard Waldis deutscher Fabeldichter und Autor eines Fastnachtsspieles 1490 - 1556

aus der Fabel "Vom Schmied und seiner Katze" in: "der ganz neuw gemachte und in Reimen gefaßte Esopus", 1548; daher die Redensart Das ist für die Katz, da der Schmied mit diesen Worten seiner Katze nur dankt, aber nichts zu fressen gibt

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“

x