„Wenn ein Liberaler beschimpft wird, sagt er: "Gott sei Dank, sie haben mich nicht besiegen." Wenn er besiegt ist, dankt er Gott, sie haben ihn nicht getötet. Wenn er getötet wird, wird er Gott dafür danken, dass seine unsterbliche Seele von seinem sterblichen Leib befreit wurde.“

—  Lenin

Original

When a liberal is abused, he says, ‘Thank God they didn’t beat me.’ When he is beaten, he thanks God they didn’t kill him. When he is killed, he will thank God that his immortal soul has been delivered from its mortal clay.

Bearbeitet von Elmaletro. Letzte Aktualisierung 14. August 2021. Geschichte
Lenin Foto
Lenin26
russischer Revolutionär und Politiker 1870 - 1924

Ähnliche Zitate

Nina Hagen Foto

„Gott sei dank bin ich Punk!“

—  Nina Hagen deutsche Sängerin 1955

"Lass mich in Ruhe!" auf dem Album "Freud Euch", 1995, BMG 74321 32064 2

Theodor Seuss Geisel Foto

„Gott sei Dank für all die Dinge, die du nicht bist!“

—  Theodor Seuss Geisel US-amerikanischer Kinderbuch-Autor und Cartoonzeichner 1904 - 1991

Ramin Bahrani Foto

„Heute bin ich froh, nicht wie die anderen zu sein – Gott sei Dank!“

—  Ramin Bahrani 1975

Quelle: https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kino/the-white-tiger-ramin-bahrani-ueber-aussenseiter-und-den-iran-17161054.html

Tayyip Erdoğan Foto

„Gott sei Dank sind wir Anhänger der Scharia.“

—  Tayyip Erdoğan türkischer Politiker, Ministerpräsident der Türkei 1954

1994 in einem Interview mit der Zeitung Milliyet, zitiert in: "Das System von Recep Tayip Erdogan", welt.de http://www.welt.de/politik/article1042341/Das_System_von_p_Tayip_Erdogan.html, 20. Juli 2007

Manfred Weber Foto

„Wo Gott als Gott erkannt wird, dort will er als erstes den Dank seiner Geschöpfe.“

—  Manfred Weber deutscher Politiker (CSU), MdEP 1972

Dietrich Bonhoeffer. Worte für jeden Tag

Charles Darwin Foto

„Ich danke Gott, ich werde nie wieder ein Sklavenland besuchen.“

—  Charles Darwin britischer Naturforscher, Begründer der modernen Evolutionstheorie 1809 - 1882

Stefan Heym Foto
Michael Glos Foto
Karl Lagerfeld Foto
Wilhelm Busch Foto

„Drei Wochen war der Frosch so krank! // Jetzt raucht er wieder. Gott sei Dank!“

—  Wilhelm Busch deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bildergeschichten 1832 - 1908

Der Frosch und die beiden Enten, Band 1, S. 109
Andere Werke

Stanisław Jerzy Lec Foto

„Alle Götter waren unsterblich!“

—  Stanisław Jerzy Lec, buch Unkempt Thoughts

Unfrisierte Gedanken
"Wszyscy bogowie byli nieśmiertelni" - Myśli nieuczesane (1974) S. 45 books.google http://books.google.de/books?id=WqcfAQAAMAAJ&q=bogowie
Unfrisierte Gedanken

Marilyn Monroe Foto
Joseph Joubert Foto

„Das Weltall gehorcht Gott so, wie der Leib der Seele gehorcht, die ihn ausfüllt.“

—  Joseph Joubert französischer Moralist und Essayist 1754 - 1824

Gedanken, Versuche und Maximen
Gedanken, Versuche und Maximen

„Das Unsterbliche kehrt zu Gott zurück.“

—  Paul Busson österreichischer Schriftsteller 1873 - 1924

Die Wiedergeburt des Melchior Dronte, 1921. P. Zsolnay 1980. S. 229

Jon Krakauer Foto
Søren Kierkegaard Foto

„Für drei Dinge danke ich Gott - 1) Daß kein lebendes Wesen mir sein Dasein verdankt […].“

—  Søren Kierkegaard dänischer Philosoph, Essayist, Theologe und religiöser Schriftsteller 1813 - 1855

13. Dez. 1854, von Karl Kraus zitiert in "Die Fackel" Band 27, S. 26, books.google http://books.google.de/books?id=YoMsAQAAIAAJ&q=Dasein+verdankt " For tre Ting takker jeg Gud / 1) At intet levende Væsen skylder mig Tilværelse." - Journalerne NB31-NB36. København Gad 2009, S. 416 books.google http://books.google.de/books?id=WzdRAAAAYAAJ&q=skylder
Tagebücher 1834–1855

Thomas von Aquin Foto

„Damit den Heiligen die Seligkeit besser gefalle und sie Gott noch mehr dafür danken, dürfen sie die Strafen der Gottlosen vollkommen schauen.“

—  Thomas von Aquin dominikanischer Philosoph und Theologe 1225 - 1274

(Original lat.: "et ideo, ut beatitudo sanctorum eis magis complaceat, et de ea uberiores gratias Deo agant, dantur eis ut poenam impiorum perfecte intueantur.") Super Sent., lib. 4 d. 50 q. 2 a. 4 qc. 1 co.
Original: (la) Et ideo, ut beatitudo sanctorum eis magis complaceat, et de ea uberiores gratias Deo agant, dantur eis ut poenam impiorum perfecte intueantur.

Ähnliche Themen