„Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen.“

François de La  Rochefoucauld Foto
François de La Rochefoucauld41
französischer Schriftsteller 1613 - 1680
Werbung

Ähnliche Zitate

William McDougall Foto
Jean de La Bruyèr Foto
Werbung
Honoré De Balzac Foto
Franz Grillparzer Foto
Mark Zuckerberg Foto
 Sallust Foto

„Dasselbe zu wollen und dasselbe nicht zu wollen, gerade darin liegt beständige Freundschaft.“

—  Sallust römischer Geschichtsschreiber und Politiker -86 - -34 v.Chr
Der Catilinarische Krieg, 20; Rede des Catilina

Arthur Schopenhauer Foto

„Nimm Di nicks vör, denn sleiht Di nicks fehl!“

— Fritz Reuter deutscher Widerstandskämpfer und Politiker (KPD, SED), MdV 1911 - 2000
Dörchläuchting. Olle Kamellen VI. Besonderer Abdruck aus der Volks-Ausgabe der sämmtl. Werke. 11. Auflage. Wismar: Hinstorff, 1898. S. 8. Internet Archive

Werbung
Jean Racine Foto

„Der Tugend gleich, hat auch Verbrechen seine Stufen.“

— Jean Racine Autor der französischen Klassik 1639 - 1699
Phèdre IV,2

Henrich Steffens Foto

„Auch in der intelligenten Welt bildet eine schaffende Natur Stufen, die einem jeden seine Grenzen anweist.“

— Henrich Steffens norwegisch-deutscher Philosoph, Naturforscher und Dichter 1773 - 1845
Beiträge zur inneren Naturgeschichte der Erde

Christoph Martin Wieland Foto

„Jede höhere Stufe, welche der Mensch betritt, erfordert eine andere Lebensordnung.“

— Christoph Martin Wieland deutscher Dichter, Übersetzer und Herausgeber der Aufklärung 1733 - 1813
Der goldne Spiegel und andere politische Dichtungen. Anm. Herbert Jaumann, München: Winkler, 1979. 1. Theil / 2. S. 43

Karl Marx Foto

„Atheismus, [letzte] Stufe des Theismus, der negativen Anerkennung Gottes“

— Karl Marx deutscher Philosoph, Ökonom und Journalist 1818 - 1883
Die heilige Familie, MEW 2, S. 116

Werbung
Anselm Feuerbach Foto
Seneca d.Ä. Foto

„Durch das Menschliche entstehen Fehler.“

— Seneca d.Ä. römischer Rhetoriker und Schriftsteller -54 - 39 v.Chr
Kontroversen Buch 4, 3; von diesem oder von einem Satz des Cicero soll das Sprichwort Irren ist menschlich ("Errare humanum est") abgeleitet sein

Peter Tremayne Foto

„Mit Stolz verdeckt man die eigenen Fehler.“

— Peter Tremayne englischer Historiker und Krimi-Autor 1943
Tod auf dem Pilgerschiff. Leipzig, 2002. Übersetzer: Friedrich Baadke. ISBN 9783746615295

 Horaz Foto
Nächster