„Warum man schreibt, ist eine Frage die sich der Schriftsteller, völlig versunken in seine Arbeit, nicht stellt. Theorien sind das Gebiet derer, die nicht handeln.“

Letzte Aktualisierung 3. Juni 2021. Geschichte
Joyce Carol Oates Foto
Joyce Carol Oates1
US-amerikanische Schriftstellerin 1938

Ähnliche Zitate

Miguel Delibes Foto
Isabel Allende Foto
Walter Kempowski Foto

„Ein Schriftsteller, der kein Tagebuch schreibt, ist irgendwie schief gewickelt, mit dem stimmt was nicht.“

—  Walter Kempowski deutscher Schriftsteller 1929 - 2007

Spiegel special 10/1994 vom 1. Oktober 1994, Artikel "Der Herbst der Tagebücher: Walter Kempowski", S. 14 spiegel.de http://www.spiegel.de/spiegel/spiegelspecial/d-9295320.html?name=WALTER+KEMPOWSKI

Charles de Montesquieu Foto

„Jedes träge Volk ist ernst; denn die, welche nicht arbeiten, betrachten sich als die Gebieter derer, die arbeiten.“

—  Charles de Montesquieu französischer Schriftsteller und Staatsphilosoph 1689 - 1755

Meine Gedanken

Johann Martin Miller Foto

„Jeder Schriftsteller wünscht nach dem Zweck seiner Arbeit beurtheilt zu werden.“

—  Johann Martin Miller deutscher evangelischer Theologe und Prediger 1750 - 1814

Siegwart, Erster Theil, in der Weygandschen Buchhandlung, Leipzig 1776, Vorbericht, S. 4, DTA http://www.deutschestextarchiv.de/book/view/miller_siegwart01_1776?p=8

Robert F. Kennedy Foto

„Viele sehen die Welt, so wie sie ist und fragen »warum«? Ich träume von einer Welt, die noch nie da war und frage »warum nicht«?“

—  Robert F. Kennedy US-amerikanischer Politiker 1925 - 1968

RFK paraphrasiert "You see things; and you say 'Why?' But I dream things that never were; and I say 'Why not?'" von George Bernard Shaw: Back to Methuselah
Quelle: http://www.gutenberg.org/etext/13084

Hermann Hesse Foto
George Bernard Shaw Foto
Kurt Tucholský Foto

„Dass der Arbeiter für seine Arbeit auch einen Lohn haben muss, ist eine Theorie, die heute allgemein fallen gelassen worden ist.“

—  Kurt Tucholský deutscher Journalist und Schriftsteller (1890–1935) 1890 - 1935

Kurzer Abriss der Nationalökonomie
Andere

Adalbert Stifter Foto

„Der wahre Künstler stellt sich die Frage gar nicht, ob sein Werk verstanden werden wird oder nicht.“

—  Adalbert Stifter, buch Der Nachsommer

Der Nachsommer, III, 2: Das Vertrauen. Gesammelte Werke in sechs Bänden, Band 4, Wiesbaden 1959, S. 632 zeno.org http://www.zeno.org/nid/20005719313

Malala Yousafzai Foto
Martin Heidegger Foto

„Warum ist überhaupt Seiendes und nicht vielmehr Nichts? Das ist die Frage.“

—  Martin Heidegger, buch Introduction to Metaphysics

Einführung in die Metaphysik, 1935, in: Gesamtausgabe, Band 40, Verlag Vittorio Klostermann, Frankfurt/M 1983, § 1, erster Satz
Quelle: Introduction to Metaphysics

Peter Handke Foto
Max Weber Foto
George Eastman Foto

„An meine Freunde: Meine Arbeit ist getan. Warum warten?“

—  George Eastman US-amerikanischer Unternehmer (Kodak) 1854 - 1932

Abschiedsbrief, 14. März 1932
Original engl.: "To my friends: My work is done. Why wait?"

Antonio Gala Foto
Joseph Heller Foto
Woody Allen Foto
Katherine Mansfield Foto

„Warum können wir uns nicht in Träumen treffen und uns alle unsere Fragen beantworten?“

—  Katherine Mansfield neuseeländisch-britische Schriftstellerin 1888 - 1923

Briefe

Harrison Ford Foto

Ähnliche Themen