„Wir sagen, natürlich, die Bullen sind Schweine, wir sagen, der Typ in der Uniform ist ein Schwein, das ist kein Mensch, und so haben wir uns mit ihm auseinanderzusetzen. Das heißt, wir haben nicht mit ihm zu reden, und es ist falsch überhaupt mit diesen Leuten zu reden, und natürlich kann geschossen werden.“

„Natürlich kann geschossen werden.“ In: Der Spiegel Nr. 25 vom 15. Juni 1970; S. 74 f. http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-44931157.html

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 16. Februar 2022. Geschichte
Ulrike Meinhof Foto
Ulrike Meinhof15
deutsche Journalistin und Terroristin, Mitbegründerin der R… 1934 - 1976

Ähnliche Zitate

George Orwell Foto
John Wayne Foto

„Rede ruhig, rede langsam und sag nicht viel.“

—  John Wayne US-amerikanischer Filmschauspieler, Filmproduzent, Regisseur 1907 - 1979

Nostradamus Foto

„Schweine werden Freunde von den Menschen werden.“

—  Nostradamus französischer Arzt und Seher 1503 - 1566

Robert Lee Frost Foto
Rita Hayworth Foto

„Vor anderen Leuten würde Harry Cohn sagen ‚Ich habe sie nie angefasst‘, natürlich hat er das nicht – als ob ich ihn lassen würde!“

—  Rita Hayworth US-amerikanische Schauspielerin 1918 - 1987

Original englisch: "In front of people Harry Cohn would say, ‘I never put a hand on her’, of course he hadn’t – as if I would let him!" - in: Caren Roberts-Frenzel: Rita Hayworth: A Photographic Retrospective. Abrams, New York 2001

Robin Williams Foto

„Frühling ist die natürliche Art zu sagen: Lass uns feiern!“

—  Robin Williams US-amerikanischer Schauspieler und Komiker 1951 - 2014

Robert Anson Heinlein Foto
Friedrich Gottlieb Klopstock Foto

„Aber mit wem soll ich reden? Mit Freunden? Mit diesen rede ich freilich am liebsten. Ich dürfte ihnen nur ein halbes Wort sagen, so verstünden sie mich.“

—  Friedrich Gottlieb Klopstock deutscher Autor und Dichter 1724 - 1803

Von der Freundschaft http://www.zeno.org/Literatur/M/Klopstock,+Friedrich+Gottlieb/Aufs%C3%A4tze+und+Abhandlungen/Von+der+Freundschaft. Aus: Aufsätze und Abhandlungen. Ausgewählte Werke. hg. von Karl August Schleiden, München: Hanser, 1962. Seite 935

„Machst du dein eigenes Ding werden die Leute über dich reden, machst du nichts werden die Leute auch über dich reden.“

—  KAPSO

Quelle: KAPSO im Interview mit YouTuber "ADG"

George Bernard Shaw Foto

„Ich habe vor langer Zeit gelernt, nie mit einem Schwein zu ringen. … Du wirst dreckig und außerdem mag es das Schwein.“

—  George Bernard Shaw irisch-britischer Dramatiker, Politiker, Satiriker, Musikkritiker und Pazifist 1856 - 1950

Leo Tolstoi Foto

„Nur unter Bauern bin ich völlig natürlich, das heißt, wirklich Mensch.“

—  Leo Tolstoi, buch Auferstehung

Tagebücher, 1884
Auferstehung, Tagebücher (1852-1910)

Winston Churchill Foto
Bertrand Russell Foto

„Viele strenggläubige Menschen reden so, als wäre es die Aufgabe der Skeptiker, überkommene Dogmen zu widerlegen, und nicht die der Dogmatiker, sie zu beweisen. Das ist natürlich ein Fehler.“

—  Bertrand Russell britischer Mathematiker und Philosoph 1872 - 1970

zitiert bei Richard Dawkins: Der Gotteswahn. Ullstein Verlag, 2007, ISBN 3550086881. Übersetzer: Sebastian Vogel. S. 74. Siehe auch w:Russells Teekanne
("Many orthodox people speak as though it were the business of sceptics to disprove received dogmas rather than of dogmatists to prove them. This is, of course, a mistake." - Is there a God, 1952 cfpf.org.uk http://www.cfpf.org.uk/articles/religion/br/br_god.html.

Peter Altenberg Foto

„Einer meiner sogenannten „Freunde“, andere als „sogenannte“ gibt es nämlich hienieden nicht, würde natürlich sagen,...“

—  Peter Altenberg österreichischer Schriftsteller 1859 - 1919

Buchbesprechung In: Semmering 1912 Fischer, Berlin 1913², S. 63

Dante Alighieri Foto

„Geh deinen Weg und lass die Leute reden!“

—  Dante Alighieri italienischer Dichter und Philosoph 1265 - 1321

„Nicht die Homosexuellen sind krank, sondern diejenigen, die Homosexualität verurteilen. Daran glaubt natürlich kein vernünftiger Mensch, aber man darf es nicht sagen.“

—  Norbert Bolz deutscher Medien- und Kommunikationstheoretiker 1953

Diskurs über die Ungleichheit: Ein Anti-Rousseau, Fink 2009, ISBN 3770547975, S. 33

Willy Brandt Foto

„Woher wissen diese Schweine, vor wem ich gekniet bin?“

—  Willy Brandt vierter Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland (1969–1974) 1913 - 1992

zu Erhard Eppler auf Peter Boenischs Kritik an Brandts Kniefall in Warschau in Bild am Sonntag vom 13. Dezember 1970 http://www2.klett.de/sixcms/media.php/229/DO03_3-12-430096_Klausur_Kap_7_2.pdf: "Dieses katholische Volk weiß, daß man nur vor Gott kniet. Und da kommt ein vermutlich aus der Kirche ausgetretener Sozialist aus dem Westen und beugt sein Knie. Das rührt das Volk. Aber rührt es auch die Opfer des Stalinismus? Sie mußten knien, weil sie einen Gewehrkolben ins Kreuz bekamen." Erhard Eppler: »Die humanste Form der Macht« http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-9287011.html, DER SPIEGEL 42/1992 vom 12.10.1992

Ähnliche Themen