„Das Böse ist der Preis der Freiheit.“

— Rüdiger Safranski, in einem Interview mit Ursula von Arx in der Neuen Zürcher Zeitung, Folio 10/97

Rüdiger Safranski Foto
Rüdiger Safranski4
deutscher Schriftsteller 1945
Werbung

Ähnliche Zitate

Karl Marx Foto

„Der Arbeitslohn wird also durch dieselben Gesetze bestimmt, die den Preis jeder andern Ware bestimmen.“

— Karl Marx deutscher Philosoph, Ökonom und Journalist 1818 - 1883
Lohnarbeit und Kapital, 1849, MEW 6, S. 402

Rudolf Steiner Foto

„Der Erkenntnisprozeß ist [... ] der Entwicklungsprozeß zur Freiheit.“

— Rudolf Steiner österreichischer Esoteriker, Philosoph, Schriftsteller und Begründer der Anthroposophie 1861 - 1925
Wahrheit und Wissenschaft, (GA 3, 4. Auflage 1958) S. 88

Werbung
Herbert Marcuse Foto

„Freiheit ist Befreiung.“

— Herbert Marcuse deutsch-amerikanischer Philosoph und Soziologe 1898 - 1979
Repressive Toleranz, D-Springe, Klampen-Verlag 2004, S. 140

Oscar Wilde Foto

„Ein Zyniker ist ein Mensch, der von allem den Preis und von nichts den Wert kennt.“

— Oscar Wilde irischer Schriftsteller 1854 - 1900
Lady Windermeres Fächer, 3. Akt / Lord Darlington

Rudolf Steiner Foto
Jean Jacques Rousseau Foto

„Mir ist die gefährliche Freiheit lieber als eine ruhige Knechtschaft.“

— Jean Jacques Rousseau französischsprachiger Schriftsteller 1712 - 1778
Vom Gesellschaftsvertrag, Band III, Kapitel 4. Rousseau zitiert hier Rafał Leszczyński, Woiwode von Posen und Vater von Stanislaus I. Leszczyński

Khalil Gibran Foto

„Vergesslichkeit ist eine Form der Freiheit.“

— Khalil Gibran libanesischer Künstler und Dichter 1883 - 1931
"Khalil Gibran: Sämtliche Werke", Patmos Verlag, Düsseldorf, 2003

Karl Marx Foto

„Kein Mensch bekämpft die Freiheit; er bekämpft höchstens die Freiheit der anderen.“

— Karl Marx deutscher Philosoph, Ökonom und Journalist 1818 - 1883
Debatten über Pressefreiheit und Publikation der Landständischen Verhandlungen. MEW 1, S. 51, 1842

Werbung
Peter Turrini Foto

„Der heutige Mensch ist weder gut noch böse, nur noch egozentrisch.“

— Peter Turrini österreichischer Schriftsteller 1944
in einem Doppelinterview mit Silke Hassler in der Zeitschrift 1st, Ausgabe 2/10, zitiert im Magazin Format 4/10, S. 91.

Jesus von Nazareth Foto
Charlotte Roche Foto

„Ich habe keine Ahnung, wo gutes Benehmen für Frauen aufhört und wo böses Benehmen anfängt. Ich möchte nur, dass Frauen die Wahl haben.“

— Charlotte Roche britische Fernsehmoderatorin, Schauspielerin, Autorin in Deutschland 1978
Interview in DER SPIEGEL 9/2008, spiegel. de, 25. Februar 2008

 Jesaja Foto
Werbung
 Benedikt XVI. Foto
Alexander Issajewitsch Solschenizyn Foto

„Aber der Strich, der das Gute vom Bösen trennt, durchkreuzt das Herz eines jeden Menschen. Und wer mag von seinem Herzen ein Stück vernichten?“

— Alexander Issajewitsch Solschenizyn russischer Schriftsteller, Dramatiker, Historiker und Literaturnobelpreisträger 1918 - 2008
Der Archipel Gulag, Scherz Verlag, Bern, 1974, S. 167

Hannah Arendt Foto
Roger Willemsen Foto
Nächster