„Wie arm sind doch die Jungen, die nie von Karl May gelesen haben.“

—  Max von der Grün, Westfälische Rundschau, 11. März 1978
Themen
junge, arm
Max von der Grün Foto
Max von der Grün4
deutscher Schriftsteller 1926 - 2005
Werbung

Ähnliche Zitate

Hans-Dietrich Genscher Foto
Guido Westerwelle Foto

„Ich bin vielleicht jünger als Sie, aber nicht blöder!“

—  Guido Westerwelle deutscher Politiker, Bundesvorsitzender der FDP 1961 - 2016
zu Gerhard Schröder, Bundestagsrunde ARD/ZDF, 18. September 2005

Werbung
Bing Crosby Foto

„Jungs, das war eine großartige Golfpartie.“

—  Bing Crosby 1903 - 1977
Letzte Worte, 14. Oktober 1977

Georg Herwegh Foto

„Das arme Menschenherz muß stückweis brechen.“

—  Georg Herwegh revolutionärer deutscher Dichter 1817 - 1875
Gedichte eines Lebendigen / Teil 1 / Strophen aus der Fremde 2

 Claudian Foto

„Immer arm ist, wer begehrt.“

—  Claudian spätantiker Dichter 370 - 404
In Rufinum I, 205

 Seneca d.J. Foto

„Nicht arm ist der, der wenig hat, sondern der, der nach mehr verlangt.“

—  Seneca d.J. römischer Philosoph -4 - 65 v.Chr
Moralische Briefe an Lucilius (Epistulae morales ad Lucilium), I, III, 6

Gottfried von Straßburg Foto
William Shakespeare Foto

„Mir Armen war mein Büchersaal als Herzogtum genug.“

—  William Shakespeare englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 - 1616

Werbung
Publilius Syrus Foto

„Dem Armen mangelt viel, dem Geizigen Alles.“

—  Publilius Syrus römischer Mimendichter 100
Sententiae I7, Übersetzung [Binder M] S. 64

Friedrich Schiller Foto

„Die arme Sünderin auf dem berüchtigten Henkerstuhl lacht zu Weltuntergang“

—  Friedrich Schiller deutscher Dichter, Philosoph und Historiker 1759 - 1805
Kabale und Liebe IV,7 / Luise

Annette von Droste-Hülshoff Foto

„Ach, alles trägt man leicht, ist man nur jung, // Nur jung noch und gesund!“

—  Annette von Droste-Hülshoff deutsche Schriftstellerin und Komponistin 1797 - 1848
Nach fünfzehn Jahren. Sämtliche Werke in zwei Bänden. Herausgegeben von Günther Weydt und Winfried Woesler, Bd. 1–2, München: Winkler, 1973, Bd. 1, S. 136

Diogenes von Sinope Foto

„Bildung ist für die Jungen Weisheit, für die Alten Ermutigung, für die Armen Reichtum und für die Reichen Schmuck.“

—  Diogenes von Sinope griechischer Philosoph, Schüler des Antisthenes -404 - -322 v.Chr
gemäß Diogenes Laertius, Leben und Meinungen berühmter Philosophen, VI, 68

Werbung
Honoré De Balzac Foto
Hermann Bahr Foto
Rafik Schami Foto
 Mohammed Foto
Folgend