„Rührei konnte ich schon mit elf, das mach ich mit abgehackten Beinen und Armen, das kann jeder Penner!“

—  Tim Raue, Stern Nr. 22/2008 vom 21. Mai 2008, S. 128
Tim Raue2
deutscher Koch 1974
Werbung

Ähnliche Zitate

Anne Frank Foto

„Ich mach’ das schon!”16“

—  Anne Frank Opfer des Holocaust und Tagebuch-Autorin 1929 - 1945
The Diary of a Young Girl

Friedrich Hebbel Foto
Werbung
Sepp Herberger Foto

„Elf Freunde müsst Ihr sein!“

—  Sepp Herberger deutscher Fußballspieler 1897 - 1977
Stammt von Richard Girulatis aus seinem Buch "Theorie, Technik, Taktik", 1920

„Elf Freunde müßt Ihr sein, um Siege zu erringen“

—  Richard Girulatis deutscher Fußballtrainer 1878 - 1963
in seinem Buch: "Fußball. Theorie, Technik, Taktik", Berlin: Ill. Sport, o. J. dnb. de, zitiert in: 100 Jahre DFB (1999) S. 216, 260 books. google; häufig fälschlich Sepp Herberger zugeschrieben

Marlene Dietrich Foto

„Liebling, die Beine sind nicht so schön - ich weiß nur, was man mit ihnen macht.“

—  Marlene Dietrich deutsch-amerikanische Schauspielerin und Sängerin 1901 - 1992

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Mein schönes Fräulein, darf ich wagen, // Meinen Arm und Geleit Ihr anzutragen?“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832
Faust I, Vers 2605 f. / Faust

Marlene Dietrich Foto
Ambrose Bierce Foto

„Feigling, der [Subst. ], Einer, der in gefährlichen Notlagen mit den Beinen denkt.“

—  Ambrose Bierce US-amerikanischer Schriftsteller und Journalist 1842 - 1913
The Devil's Dictionary

Werbung

„Die schlechte Absicht ist immer auf den Beinen.“

—  Emil Gött deutscher Schriftsteller 1864 - 1908
Im Selbstgespräch

Frank Schätzing Foto

„Mir scheint, mein Magen hat Beine.“

—  Frank Schätzing deutscher Schriftsteller 1957
Tod und Teufel

Kai Meyer Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto
Werbung
Friedrich Theodor Vischer Foto

„Mach' Andern Freude! Du wirst erfahren, // daß Freude freut!“

—  Friedrich Theodor Vischer deutscher Philosoph, Schriftsteller und Politiker 1807 - 1887
Lyrische Gänge. Stuttgart u. a.: Deutsche Verlags-Anstalt, 1888. S. 66

Franz Schmidberger Foto
Erich Maria Remarque Foto
Jean Anthelme Brillat-Savarin Foto

„Ein echter Feinschmecker, der ein Rebhuhn verspeist hat, kann sagen, auf welchem Bein es zu schlafen pflegte.“

—  Jean Anthelme Brillat-Savarin französischer Schriftsteller und Gastronomiekritiker 1755 - 1826
Physiologie des Geschmacks

Folgend