„Was ich bin und weiß, verdanke ich der Bibliothek meines Vaters und dem Salon meiner Mutter.“

—  Nicolaus Sombart, Jugend in Berlin. München: Hanser Verlag, 1984. S. 57, ISBN 3446139907, zitiert u. a. in Welt. online vom 9.1.2005 und in Kiran Klaus Partel: Soldaten der Arbeit, Vandenhoeck & Ruprecht, 2003, ISBN 978-3-52535-138-3, S. 250, Google Books
Nicolaus Sombart1
deutscher Kultursoziologe und Schriftsteller 1923 - 2008
Werbung

Ähnliche Zitate

„Mit jedem Greis, der in Afrika stirbt, verbrennt eine Bibliothek.“

—  Amadou Hampâté Bâ afrikanischer Schriftsteller und Ethnologe 1900 - 1991
1960 in einer Rede vor der UNESCO, Artikel über den Autor in „KLfG – Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur“, Verlag Edition Text + Kritik, ISBN 978-3-86916-162-4

Adelbert Von Chamisso Foto
Werbung
Abraham Lincoln Foto
Friedrich Nietzsche Foto

„Mutter ich bin dumm.“

—  Friedrich Nietzsche deutscher Philosoph und klassischer Philologe 1844 - 1900

Jimmy Wales Foto
Jorge Luis Borges Foto

„Ich habe mir das Paradies immer als eine Art Bibliothek vorgestellt.“

—  Jorge Luis Borges argentinischer Schriftsteller 1899 - 1986
Blindheit, in: Die letzte Reise des Odysseus, Fischer-TB, 2. Aufl. 2001, Übers. Gisbert Haefs, S. 188

 Cícero Foto

„Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen.“

—  Cícero römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph -106 - -43 v.Chr
Ad Familiares (Briefe an Freunde) IX, Brief IV. an Varro

Werbung
Annette von Droste-Hülshoff Foto

„Ach, eine Mutter hat man einmal nur!“

—  Annette von Droste-Hülshoff deutsche Schriftstellerin und Komponistin 1797 - 1848
Der Brief aus der Heimat

Alexander Issajewitsch Solschenizyn Foto
Adam Green Foto

„Gott ist die Mutter aller Verschwörungstheorien.“

—  Adam Green US-amerikanischer Sänger und Songwriter 1981
Interview im Magazin »Unclesally's«, Ausgabe März 2006; sallys. net

Werbung

„Deine Mutter kennt dich, aber du kennst nicht sie.“

—  Paul Ernst deutscher Schriftsteller und Journalist 1866 - 1933
Erdachte Gespräche

Bertolt Brecht Foto

„MUTTER COURAGE Mir scheint, ich hab zu lang gehandelt.“

—  Bertolt Brecht Deutscher Dramatiker und Lyriker 1898 - 1956
Mother Courage and Her Children

Friedrich Nietzsche Foto

„Die Mutter der Ausschweifung ist nicht die Freude, sondern die Freudlosigkeit.“

—  Friedrich Nietzsche deutscher Philosoph und klassischer Philologe 1844 - 1900
II, 1. Aph. 77

Citát „Zwei Bücher braucht das Kind: das Kochbuch der Mutter und das Scheckbuch des Vaters.“
John Davison Rockefeller Foto
Folgend