„Ob wir zustimmen oder nicht, wollen oder nicht, wir treten in eine kriegerische Epoche ein. Die Entwertung des Menschenlebens ist in vollem Gang. Ist Zen nicht die geistige Kost, die uns für diese Wirklichkeit wappnet?“

—  Eberhard Koebel, Die Kiefer, Ausgabe 1, Seite 8, April 1933
Eberhard Koebel Foto
Eberhard Koebel3
deutscher Autor, Gründer der Jungenschaft 1907 - 1955
Werbung

Ähnliche Zitate

Johann Wolfgang von Goethe Foto
David Hume Foto

„Gewohnheit ist der große Führer im Menschenleben.“

—  David Hume schottischer Philosoph, Ökonom und Historiker 1711 - 1776
Briefe, Eine Untersuchung in Betreff des menschlichen Verstandes

Werbung
Henry David Thoreau Foto
Peter Scholl-Latour Foto
John Maynard Keynes Foto

„Ricardo bietet uns die höchste geistige Leistung, unerreichbar für schwächere Geister, eine hypothetische Welt außerhalb der Wirklichkeit anzunehmen als ob sie die Welt der Wirklichkeit wäre, und dann beständig in ihr zu leben.“

—  John Maynard Keynes, buch Allgemeine Theorie der Beschäftigung, des Zinses und des Geldes
Allgemeine Theorie der Beschäftigung, des Zinses und des Geldes, Allgemeine Theorie der Beschäftigung, des Zinses und des Geldes, 1936, S. 161 books.google http://books.google.de/books?id=2gGQ7osT6BwC&pg=PA162&dq=Ricardo Original engl.: "Ricardo offers us the supreme intellectual achievement, unattainable by weaker spirits, of adopting a hypothetical world remote from experiences as though it were the world of experience and then living in it consistently." - General Theorie of Employment, Money and Interest. books.google http://books.google.de/books?id=kqJdAAAAIAAJ&q=unattainable

Friedrich Engels Foto
Karl Marx Foto
Bernhard von Clairvaux Foto

„Durch die unnatürliche Kost wird der Hunger nur gesteigert.“

—  Bernhard von Clairvaux mittelalterlicher Abt, Kreuzzugsprediger und Mystiker 1090 - 1153
Über die Bekehrung

Gotthold Ephraim Lessing Foto
Werner Heisenberg Foto

„Die Wirklichkeit, von der wir sprechen können, ist nie die Wirklichkeit an sich, sondern […] eine von uns gestaltete Wirklichkeit.“

—  Werner Heisenberg deutscher Physiker und Nobelpreisträger 1901 - 1976
Ordnung der Wirklichkeit, München, Piper, 1989, S. 59 - ISBN 3-492-10945-4 Oft wie in Paul Watzlawick: "Vom Unsinn des Sinns oder vom Sinn des Unsinns", S. 56f., mit der falschen Quellenangabe: Werner Heisenberg: Physik und Philosophie, S. Hirtzel, Stuttgart, 1959, 2. Aufl., München 2005, (stets ohne Seitenangabe). Richtig nennt Paul Watzlawick als Quelle "Ordnung der Wirklichkeit" in seinem Vortrag Wie wirklich ist die Wirklichkeit? http://www.youtube.com/watch?v=I_BopjccbGQ - (YouTube Audio ab Minute 09:00).

Carl von Clausewitz Foto
Philippe Néricault Destouches Foto

„Die Hälfte der Menschen lacht auf Kosten der andern.“

—  Philippe Néricault Destouches französischer Lustspieldichter und Dramatiker 1680 - 1754
L'homme singulier, II, 1 "La moitié des humains rit aux dépens de l'autre" - books.google https://books.google.de/books?id=OxoCAAAAYAAJ&pg=PA172&dq=rit

Theodor Fontane Foto

„Irgendwo kommt man immer auf seine Kosten.“

—  Theodor Fontane Deutscher Schriftsteller 1819 - 1898
Briefe, Briefe an seine Familie. 2. Band. 3. Auflage. Berlin: F. Fontane & Co. 1905. Seite 51.

Citát „Schöne Worte helfen viel und kosten wenig.“
Citát „Du wirst alt, wenn die Kerzen mehr kosten als der Geburtstagskuchen.“
Bob Hope Foto

„Du wirst alt, wenn die Kerzen mehr kosten als der Geburtstagskuchen.“

—  Bob Hope US-amerikanischer Komiker, Schauspieler und Entertainer 1903 - 2003

Steve Jobs Foto

„Es gibt Turnschuhe, die mehr kosten als ein iPod.“

—  Steve Jobs US-amerikanischer Unternehmer, Mitbegründer von Apple Computer 1955 - 2011

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“