„Alles neu, macht der Mai, macht die Seele frisch und frei.“

—  Hermann Adam von Kamp, Gedicht "Der Mai" aus der Liedersammlung "Lautenklänge", 1829, S. 87, gemäß "Unsere volkstümlichen Lieder", 1900, Karl Hermann Prahl (Hg.), Nr. 38
Hermann Adam von Kamp Foto
Hermann Adam von Kamp1
deutscher Lehrer, Heimatkundler und Schriftsteller 1796 - 1867
Werbung

Ähnliche Zitate

Pierre Bourdieu Foto

„So macht uns die Soziologie paradoxerweise frei, indem sie uns von der Illusion der Freiheit befreit.“

—  Pierre Bourdieu französischer Soziologe 1930 - 2002
Bourdieu/Wacquant, Reflexive Anthropologie, Frankfurt/Main, 2006. Übersetzer: Hella Beister. ISBN 978-3-518-29393-5

Wolfgang Schäuble Foto
Werbung
Jean Anthelme Brillat-Savarin Foto
Knut Hamsun Foto
Ambrose Bierce Foto

„Betrug: die Triebkraft des Geschäfts, die Seele der Religion, der Köder der Liebeswerbung und die Grundlage politischer Macht.“

—  Ambrose Bierce US-amerikanischer Schriftsteller und Journalist 1842 - 1913
Des Teufels Wörterbuch, Gesellschaftskritisches Wörterbuch eines Zynikers

Jean Jacques Rousseau Foto

„Es gibt eine gewisse Eintracht der Seelen, die sich sogleich beim ersten Anblick bemerkbar macht.“

—  Jean Jacques Rousseau französischsprachiger Schriftsteller 1712 - 1778
Julie oder Die neue Héloïse / Saint-Preux

Henry David Thoreau Foto
Friedrich Schiller Foto
Werbung
 Phaedrus Foto
Wilhelm Liebknecht Foto

„Wissen ist Macht, Macht ist Wissen.“

—  Wilhelm Liebknecht Deutscher sozialistischer Politiker 1826 - 1900
Rede vor dem Arbeiterbildungsverein in Dresden, 5. Februar 1872, in: P. v. Rüden / K. Koszyk (Ed.) 1979, Dokumente und Materialien zur Kulturgeschichte der deutschen Arbeiterbewegung 1848-1918, Frankfurt/Main

Will Rogers Foto
Margaret Atwood Foto
Werbung
Rudolf Virchow Foto
William Shakespeare Foto
Daniel Webster Foto

„Was Menschen zu guten Christen macht, macht sie auch zu guten Staatsbürgern.“

—  Daniel Webster US-amerikanischer Politiker, US-Senator und Außenminister 1782 - 1852
Reden, 1820

Gerhard Uhlenbruck Foto
Folgend