„Die ganze Dunkelheit der Welt reicht nicht aus, das Licht einer einzigen Kerze zu löschen.“

—  Roman Herzog, Weihnachtsansprache als Bundespräsident, ARD/ZDF, 25. Dezember 1998, let. rug. nl
Roman Herzog Foto
Roman Herzog8
ehemaliger Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland 1934
Werbung

Ähnliche Zitate

 Nezāmī Foto
Helen Keller Foto
Werbung
Gilbert Keith Chesterton Foto
Nikola Tesla Foto
Michel Serres Foto
Johannes Chrysostomos Foto

„Ein von Eifer entflammter Mensch reicht hin, ein ganzes Volk aufzurichten.“

—  Johannes Chrysostomos Patriarch von Konstantinopel, Prediger und Kirchenlehrer 349 - 407
Säulenreden

Marlene Dietrich Foto
William Shakespeare Foto
Werbung
Victor Hugo Foto
Subcomandante Marcos Foto

„Wir müssen die Welt nicht erobern. Es reicht sie neu zu schaffen. Heute. Durch uns!“

—  Subcomandante Marcos mexikanischer Revolutionär und Autor 1957
Botschaften aus dem Lakandonischen Urwald, Hamburg, 1996. Übersetzer: Horst Rosenberger ISBN 3-89401-259-5.

Adolph Kolping Foto
Johann Amos Comenius Foto
Werbung
Eugen Roth Foto

„Ein Mensch erblickt das Licht der Welt - // Doch oft hat sich herausgestellt // Nach manchem trüb verbrachten Jahr, // Daß dies der einzige Lichtblick war.“

—  Eugen Roth deutscher Lyriker und populärer Dichter 1895 - 1976
Ein Mensch erblickt das Licht der Welt. In: Das große Eugen Roth Buch. Berlin: Volk und Welt, 1987. S. 5

Johann Wolfgang von Goethe Foto
Cees Nooteboom Foto

„Die Welt ist ein einziger unaufhörlicher Querverweis.“

—  Cees Nooteboom niederländischer Schriftsteller 1933
Die folgende Geschichte. Frankfurt am Main, 1991, ISBN 3-518-40396-6

P.C. Cast Foto
Folgend