„Heute existiert die Welt im Grunde nur noch für den, der liest.“

—  Hannes Stein, über Bildung, Endlich Nichtdenker, Handbuch für den überforderten Intellektuellen, Eichborn Berlin, 2004, ISBN 3821807504, S. 145
Themen
welt, grund
Hannes Stein6
deutscher politischer Journalist und Buchautor 1965
Werbung

Ähnliche Zitate

Christian Felix Weiße Foto

„Morgen, morgen! nur nicht heute! // Sprechen immer träge Leute.“

—  Christian Felix Weiße deutscher Schriftsteller und Pädagoge 1726 - 1804
Aus dem Lied "Der Aufschub" in: "Lieder für Kinder", 1766; in der Form Morgen, morgen, nur nicht heute, sagen alle faulen Leute. sprichwörtlich geworden

Wilhelm Busch Foto

„Wer rudert, sieht den Grunde nicht.“

—  Wilhelm Busch deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bildergeschichten 1832 - 1908
Musik ist angenehm zu hören, S. 868

Werbung
Immanuel Kant Foto
Siegfried Lenz Foto
Paula Modersohn-Becker Foto
 Ovid Foto

„Hundert Gründe gibt es, weshalb ich immer verliebt bin.“

—  Ovid römischer Dichter -43 - 17 v.Chr
Liebesgedichte (Amores) Buch II, Gedicht IV

Oswald Spengler Foto

„Wer weder Gründe noch Gegengründe kennt, glaubt sich allzuschnell im Recht.“

—  Kurt Weidemann deutscher Grafikdesigner, Typograf, Autor und Lehrer 1922 - 2011
Wo der Buchstabe das Wort führt. Ostfildern 2006, ISBN 3-89322-521-8 S. 360

Werbung

„Aus irgendeinem Grund ist das, was mich berührt, immer etwas, das ich nicht verstanden habe.“

—  Jay Rubin US-amerikanischer Japanologe, Professor für japanische Literatur und Übersetzer 1941
Haruki Murakami and the Music of Words

Andrea Ypsilanti Foto

„Es gibt keinen Grund, die Flinte ins Korn zu werfen, nur weil ein Weg verbaut ist.“

—  Andrea Ypsilanti deutsche Politikerin, MdL, Spitzenkandidatin bei der hessischen Landtagswahl 2008 1957
taz Nr. 8525 vom 8. März 2008, S. 3

Wilhelm Busch Foto

„Der Weise schweigt. // Er kennt die Gründe.“

—  Wilhelm Busch deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bildergeschichten 1832 - 1908
Balduin Bählamm, der verhinderte Dichter, neuntes Kapitel, S. 549

Peter Hartz Foto

„Der wahre Grund für die Arbeitslosigkeit ist die Gleichgültigkeit der Nichtbetroffenen.“

—  Peter Hartz deutscher Manager 1941
bei der Übergabe einer Spende an eine hochwassergeschädigte Einrichtung in Zschadraß bei Grimma, zitiert in der WELT vom 9. Januar 2003

Werbung
Jerry Seinfeld Foto
Bram Stoker Foto
Angela Merkel Foto

„Die Frauenfußball-Nationalmannschaft ist ja schon Fußballweltmeister, und ich sehe keinen Grund, warum Männer nicht das Gleiche leisten können wie Frauen.“

—  Angela Merkel deutsche Bundeskanzlerin 1954
Erste Neujahrsansprache als Kanzlerin, 31. Dezember 2005, tagesschau. de, sueddeutsche. de, welt. de, focus. de, spiegel. de

Folgend