„Wenn Gott existiert, ist der Mensch ein Sklave; der Mensch kann und soll aber frei sein: folglich existiert Gott nicht.“

—  Michail Bakunin, Gott und der Staat, Gott und der Staat
Michail Bakunin Foto
Michail Bakunin4
russischer Revolutionär und Anarchist 1814 - 1876
Werbung

Ähnliche Zitate

 Heraklit Foto
Werbung
 Heraklit Foto
August Bebel Foto

„Die Frau wurde Sklavin, ehe der Sklave existierte.“

—  August Bebel deutscher sozialistischer Politiker und Mitbegründer der SPD, MdR, Führer der Arbeiterbewegung 1840 - 1913
Die Frau und der Sozialismus, Kap. 1.1 mlwerke.de http://www.mlwerke.de/beb/beaa/beaa_035.htm, gutenberg.spiegel.de http://gutenberg.spiegel.de/buch/4236/5

Jean Paul Sartre Foto
Friedrich Schiller Foto

„Vor dem Sklaven, wenn er die Kette bricht, // Vor dem freien Menschen erzittert nicht!“

—  Friedrich Schiller, Die Worte des Glaubens
Gedichte und Balladen, An die Freude (1785), Die Worte des Glaubens (1797), Die Worte des Glaubens

Friedrich Hölderlin Foto

„Der Mensch ist aber ein Gott, so bald er Mensch ist. Und ist er ein Gott, so ist er schön.“

—  Friedrich Hölderlin deutscher Lyriker 1770 - 1843
Hyperion, I. Band, Zweites Buch, Hyperion an Bellarmin XXX, S. 141

Friedrich Nietzsche Foto
Friedrich Nietzsche Foto
Terry Pratchett Foto
Pablo Picasso Foto
Jean Paul Sartre Foto

„Der Mensch macht sich zum Menschen, um Gott zu sein, könnte man sagen.“

—  Jean Paul Sartre französischer Romancier, Dramatiker, Philosoph und Publizist 1905 - 1980

Franz Werfel Foto

„Gott verzeiht nicht, was die Menschen verzeihen. Die Menschen verzeihen nicht, was Gott verzeiht.“

—  Franz Werfel österreichischer Schriftsteller 1890 - 1945
Zwischen Oben und Unten : Prosa, Tagebücher, Aphorismen, literarische Nachträge. München [u.a.]: Langen-Müller, 1975, S. 167 ISBN 3-7844-1562-8

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“