„Das dunkle Volk der flatternden Plejaden // Huscht wie ein Fledermäuse-Schwarm dahin. // Der Wagen zieht auf seinen dunklen Pfaden // Stumm fort und ohne Last seit Urbeginn.“

—  Georg Heym, Der Affe II. In: Dichtungen, Der Himmel Trauerspiel. Gedichte aus dem Nachlaß. München: Wolff, 1922. S. 167
Werbung

Ähnliche Zitate

Mark Twain Foto

„Jeder ist ein Mond und hat eine dunkle Seite, die er niemandem zeigt.“

—  Mark Twain, Following the Equator
Following the Equator, Following the Equator, chapter LXVI. Original engl.: "Every one is a moon, and has a dark side which he never shows to anybody."

Werbung
Colum McCann Foto
Cornelia Funke Foto
Walt Whitman Foto
Alexander Von Humboldt Foto
Francis Bacon Foto

„Der Argwohn ist unter den Gedanken, was die Fledermäuse unter den Vögeln sind: sie flattern stets im Dämmerlicht.“

—  Francis Bacon englischer Philosoph, Staatsmann und Naturwissenschaftler 1561 - 1626
Über den Argwohn Original engl.: "Suspicions amongst thoughts, are like bats amongst birds, they ever fly by twilight."

Kemal Atatürk Foto
Henry Kissinger Foto

„Ein Volk, das seit zweitausend Jahren verfolgt wird, muss doch irgendetwas falsch machen.“

—  Henry Kissinger US-amerikanischer Diplomat, Politiker (Republikaner) und Friedensnobelpreisträger 1923
zitiert in: Walter Isaacson, Kissinger - A Biography, S. 561 "Any people who have been persecuted for two thousand years, must be doing something wrong.”

Sherwood Anderson Foto
 Seneca d.J. Foto

„Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig.“

—  Seneca d.J., buch Epistulae morales
Moralische Briefe an Lucilius - Epistulae morales ad Lucilium, Moralische Briefe an Lucilius (Epistulae morales ad Lucilium), XVII/XVIII, CIV, 26 Original lat.: "Non quia difficilia sunt non audemus, sed quia non audemus difficilia sunt."

Khalil Gibran Foto

„Nur auf dem Pfad der Nacht erreicht man die Morgenröte.“

—  Khalil Gibran libanesischer Künstler und Dichter 1883 - 1931

Georg Christoph Lichtenberg Foto
Harrison Ford Foto
Henry Ford Foto

„Jeder kann seinen Wagen beliebig anstreichen lassen, wenn der Wagen nur schwarz ist.“

—  Henry Ford Gründer des Automobilherstellers Ford Motor Company 1863 - 1947
Mein Leben und Werk (My Life and Work), IX. Kapitel, S. 82 Original engl.: "Any customer can have a car painted any colour that he wants so long as it is black." - IX. Kapitel, S.72

Heinrich Heine Foto

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“