„Die Weltgeschichte ist nicht der Boden des Glücks. Die Perioden des Glücks sind leere Blätter in ihr.“

—  Georg Wilhelm Friedrich Hegel, Vorlesungen über die Philosophie der Geschichte
Georg Wilhelm Friedrich Hegel Foto
Georg Wilhelm Friedrich Hegel38
deutscher Philosoph 1770 - 1831
Werbung

Ähnliche Zitate

Christoph Martin Wieland Foto

„Ein Wahn, der mich beglückt, ist eine Wahrheit wert, die mich zu Boden drückt.“

—  Christoph Martin Wieland deutscher Dichter, Übersetzer und Herausgeber der Aufklärung 1733 - 1813
Idris, ein heroisch-comisches Gedicht. Reuttlingen 1785. 3 / 10. Seite 90. Google Books

Annette von Droste-Hülshoff Foto
Werbung
Joachim Kaiser Foto
Georges Ohsawa Foto

„Makrobiotik ist ein Weg zum Glück.“

—  Georges Ohsawa japanischer Philosoph, Gründer der makrobiotischen Ernährung und Philosophie 1893 - 1966
DAS GROSSE LEBEN-Magazin, Verlag Ost - West - Bund, Nr 28/4, Völklingen 1994, ISSN 0932 - 2981, S. 23.

François Lelord Foto

„Manchmal bedeutet Glück, etwas nicht zu begreifen.“

—  François Lelord französischer Psychiater und Schriftsteller 1953
Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück. München, 2004. Übersetzer: Ralf Pannowitsch. ISBN 3-492-04528-6

Appius Claudius Caecus Foto

„… dass jeder seines Glückes Schmied sei.“

—  Appius Claudius Caecus Politiker und Staatsmann der Römischen Republik -340 - -273 v.Chr
Überliefert von Sallust, 2. Brief an Caesar, I

 Vergil Foto

„Dem Wagemutigen hilft das Glück!“

—  Vergil römische Dichter -70 - -19 v.Chr
Aeneis X, 284 / Turnus

François de La  Rochefoucauld Foto
Werbung
 Sophokles Foto

„Wer Glück erfuhr, soll mit Beglückung niemals geizig sein!“

—  Sophokles klassischer griechischer Dichter -496 - -406 v.Chr
Ödipus auf Kolonos IV / Antigone

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Das wahre Glück ist die Genügsamkeit.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832
Stammt aus dem Gedicht "Adler und Taube", 3, 9-10

Jules Renard Foto
 Voltaire Foto

„Da es für die Gesundheit sehr förderlich ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.“

—  Voltaire Autor der französischen und europäischen Aufklärung 1694 - 1778
Übersetzung des angeblichen Voltaire-Zitats aus Louis Malles Film Milou en mai:

Werbung
Franz Kafka Foto

„Das Glück begreifen, daß der Boden, auf dem Du stehst, nicht größer sein kann, als die zwei Füße ihn bedecken.“

—  Franz Kafka österreichisch-tschechischer Schriftsteller 1883 - 1924
Betrachtungen über Sünde, Leid, Hoffnung und den wahren Weg, 1917-19

Ernst Ziel Foto

„Wer das Glück entsagt, hat das Glück erjagt.“

—  Ernst Ziel deutscher Schriftsteller und Redakteur 1841 - 1921
Moderne Xenien

Friedrich von Hagedorn Foto

„Der ist beglückt, der seyn darf was er ist.“

—  Friedrich von Hagedorn deutscher Dichter 1708 - 1754
Horaz. Aus: Moralische Gedichte. Zweyte, vermehrte Ausgabe. Hamburg: Bohn, 1753. S. 122. Google Books

Nick Hornby Foto

„Man kann sich über jeden lustig machen, der unglücklich ist, man muss nur grausam genug sein.“

—  Nick Hornby britischer Schriftsteller 1957
A Long Way Down, Übersetzer: Clara Drechsler, Harals Hellmann, München 2006, ISBN 978-3-426-61536-2

Folgend