„Die Talente machen die Arbeit, und die Marktschreier bestimmen wo's lang geht.“

—  Tom Clancy, OP-Center, Heyne Verlag, München, S. 8, ISBN 3-453-09240-6. Übersetzer: Bernd Schnepel
Tom Clancy Foto
Tom Clancy6
US-amerikanischer Schriftsteller 1947 - 2013
Werbung

Ähnliche Zitate

„Wir arbeiten um der Arbeit willen, weil uns das Talent zum Glück fehlt.“

—  Friedrich Sieburg deutscher Literaturkritiker 1893 - 1964
Die Lust am Untergang, 1954

Werbung

„Wenn einer in die Irre geht, dann heißt das noch lange nicht, dass er nicht auf dem richtigen Weg ist.“

—  Hans Bemmann österreichischer Schriftsteller 1922 - 2003
Stein und Flöte, und das ist noch nicht alles

Johann Peter Eckermann Foto
Ludwig Wittgenstein Foto

„Man könnte sagen: „Genie ist Mut im Talent.”“

—  Ludwig Wittgenstein österreichisch-britischer Philosoph 1889 - 1951

Werbung
Marie von Ebner-Eschenbach Foto

„Bewunderung der Tugend ist Talent zur Tugend.“

—  Marie von Ebner-Eschenbach österreichische Schriftstellerin 1830 - 1916
Aphorismen. Aus: Schriften. Bd. 1, Berlin: Paetel. 1893. S. 41

 Germaine de Staël Foto

„Die Unterhaltung als Talent existiert nur in Frankreich.“

—  Germaine de Staël französische Schriftstellerin 1766 - 1817
Über Deutschland

Martin Kessel Foto

„Wo wir lieben, gedeiht auch unser Talent.“

—  Martin Kessel deutscher Schriftsteller 1901 - 1990
Gegengabe III

Robert Schumann Foto

„Das Talent arbeitet, das Genie schafft.“

—  Robert Schumann deutscher Komponist der Romantik 1810 - 1856
Aus Meisters Raro's, Florestan's und Eusebius' Denk- und Dicht=Büchlein. Symphonie von N. (1833). In: Gesammelte Schriften über Musik und Musiker. Erster Band, Leipzig 1854. S. 41

Werbung
 Novalis Foto

„Glück ist Talent für die Historie, oder das Schicksal.“

—  Novalis deutscher Dichter der Frühromantik 1772 - 1801
Fragmente und Studien 1799-1800

Friedrich Schiller Foto
Pierre-Marc-Gaston de Lévis Foto

„Die Kritik ist eine Steuer, die der Neid dem Talent auferlegt.“

—  Pierre-Marc-Gaston de Lévis französischer Politiker und Schriftsteller 1764 - 1830
Maximes et réflexions

Joseph Martin Kraus Foto

„Welche Tiefe der Gedanken - welch klassisches Talent!“

—  Joseph Martin Kraus deutscher Komponist und Kapellmeister 1756 - 1792

Folgend