„Die Schichten unseres Lebens ruhen so dicht aufeinander auf, daß uns um Späteren immer Früheres begegnet, nicht als Abgetanes und Erledigtes, sondern gegenwärtig und lebendig. Ich verstehe das.“

The Reader

Letzte Aktualisierung 23. Juni 2021. Geschichte
Bernhard Schlink Foto
Bernhard Schlink26
deutscher Schriftsteller und Juraprofessor 1944

Ähnliche Zitate

China Miéville Foto
Franz Werfel Foto
Jean Paul Sartre Foto

„Drei Uhr, das ist immer zu spät oder zu früh für alles, was man machen will.“

—  Jean Paul Sartre, buch Der Ekel

Der Ekel. Deutsch von Heinrich Wallfisch. 1963 ff. rororo S. 20
"Trois heures, c'est toujours trop tard ou trop tôt pour tout ce qu'on veut faire." - La nausée (1938)

Elon Musk Foto
Jean Paul Sartre Foto

„Drei Uhr morgens ist immer zu früh und immer zu spät für das, was du vorhast.“

—  Jean Paul Sartre französischer Romancier, Dramatiker, Philosoph und Publizist 1905 - 1980

Oscar Wilde Foto

„Im politischen Leben muss man früher oder später einen Kompromiss schließen.“

—  Oscar Wilde, Ein idealer Gatte

Ein idealer Gatte, 1. Akt / Sir Robert Chiltern
Original engl.: "Sooner or later in political life one has to compromise."
Ein idealer Gatte - An Ideal Husband

Charles Lamb Foto
Max Frisch Foto
Benjamin Franklin Foto

„Die Tragödie des Lebens ist, dass wir zu früh alt werden und zu spät klug werden.“

—  Benjamin Franklin amerikanischer Drucker, Verleger, Schriftsteller, Naturwissenschaftler, Erfinder und Staatsmann 1706 - 1790

Sophie Tieck Foto

„Denn ich glaube immer noch mehr an die Wahrheit der frühern Empfindung als an die der spätern Betrachtung.“

—  Sophie Tieck deutsche Dichterin 1775 - 1833

Quelle: Lebensansicht. In: Athenaeum, Dritten Bandes Zweites Stück, S. 212

Manfred Weber Foto
Marcel Jouhandeau Foto
Stan Lee Foto

„Wir werden niemals völlig in unserem Leib zur Ruhe kommen, als wären wir Eigentümer unser selbst, doch es kann sehr wohl sein, daß es gerade diese Unruhe ist, die uns lebendig hält.“

—  Bernhard Waldenfels deutscher Philosoph 1934

Grundmotive einer Phänomenologie des Fremden. Frankfurt am Main, 2006. ISBN 978-3-518-58460-6

Properz Foto

„Früher oder später erwartet jeden der Tod.“

—  Properz Vertreter der römischen Liebeselegie -47 - -14 v.Chr

Elegien Buch 2, XXVIIIc 12 und Buch 3, XVIII 26
Original lat.: "longius aut propius mors sua quemque manet

Stephen King Foto
Martin Luther King Foto
Glenn Gould Foto

„Mozart ist eher zu spät, als zu früh gestorben.“

—  Glenn Gould kanadischer Pianist, Komponist und Musikautor 1932 - 1982

zitiert im Spiegel http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13488466.html 3/1991 vom 14. Januar 1991, Seite 160-168, "Ein Genie wird totgefeiert"

„Jede Wahrheit kommt dem zu früh, der jede zu spät erkennt.“

—  Carl Gustav Jochmann deutscher Publizist 1789 - 1830

Erfahrungsfrüchte I,97. Darin: Die unzeitige Wahrheit. Auch als: Hundert Seifenblasen, in: Prometheus. Für Licht u. Recht. Zeitschrift in zwanglosen Heften, herausgegeben von Heinrich Zschokke und seinen Freunden. Aarau 1832. S. 293 books.google http://books.google.de/books?id=WOpGAAAAcAAJ&pg=PA293

Ähnliche Themen