„Es ist nicht das Bewußtsein der Menschen, das ihr Sein, sondern umgekehrt ihr gesellschaftliches Sein, das ihr Bewusstsein bestimmt.“

—  Karl Marx

Zur Kritik der Politischen Ökonomie. Vorwort, 1859, MEW 13, S. 9
Zur Kritik der Politischen Ökonomie (1859)

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 5. Januar 2021. Geschichte
Karl Marx Foto
Karl Marx151
deutscher Philosoph, Ökonom und Journalist 1818 - 1883

Ähnliche Zitate

Citát „Nicht das Bewußtsein bestimmt das Leben, sondern das Leben bestimmt das Bewußtsein.“
Karl Marx Foto

„Nicht das Bewußtsein bestimmt das Leben, sondern das Leben bestimmt das Bewußtsein.“

—  Karl Marx, buch Die deutsche Ideologie

Die deutsche Ideologie. Marx/Engels, MEW 3, S. 27, 1845/46
Die deutsche Ideologie (1845)

Mihály Csíkszentmihályi Foto
Carl Sagan Foto

„Im Bewusstsein des Menschen erkennt die Natur sich selbst“

—  Carl Sagan US-amerikanischer Naturwissenschaftler und Fernsehmoderator 1934 - 1996

Quelle: http://www.carlsagan.com Übersetzer: Guido Biermann)
Original engl.: "We are a way for the Cosmos to know itself."

Jean Paul Sartre Foto

„Bewusstsein ist das, was es nicht ist, und nicht das, was es ist!“

—  Jean Paul Sartre französischer Romancier, Dramatiker, Philosoph und Publizist 1905 - 1980

René Descartes Foto
Theodor W. Adorno Foto
Karl Marx Foto
Gene Roddenberry Foto
Deepak Chopra Foto

„Eine Person ist ein Verhaltensmuster, ein größeres Bewusstsein.“

—  Deepak Chopra indischer Autor von Büchern über Spiritualität, alternative Medizin und Ayurveda 1946

Georg Wilhelm Friedrich Hegel Foto

„Die Weltgeschichte ist der Fortschritt im Bewusstsein der Freiheit.“

—  Georg Wilhelm Friedrich Hegel deutscher Philosoph 1770 - 1831

Vorlesungen über die Philosophie der Geschichte
Vorlesungen über die Philosophie der Geschichte

Stephen King Foto

„Perfekte Paranoia ist perfektes Bewusstsein.“

—  Stephen King US-amerikanischer Schriftsteller 1947

Carl Gustav Jung Foto
Albert Schweitzer Foto

„Wo das Bewußtsein schwindet, daß jeder Mensch uns als Mensch etwas angeht, kommen Kultur und Ethik ins Wanken.“

—  Albert Schweitzer elsässischer Arzt, Theologe, Musiker und Philosoph 1875 - 1965

Verfall und Wiederaufbau der Kultur. 12., unveränd. Aufl., München: Beck, 1955. S. 14

Samuel Beckett Foto

„Der Verlust des Bewusstseins war für mich nie ein großer Verlust.“

—  Samuel Beckett irischer Schriftsteller, Literaturnobelpreisträger 1906 - 1989

Joseph Murphy Foto

„Bewahre einfach Dein Bewusstsein mit der Erwartung des Besten.“

—  Joseph Murphy irischer Esoterikautor mit christlich-pantheistischem Hintergrund 1898 - 1981

Reinhold Messner Foto

„Die Berge, die es zu versetzen gilt, sind in unserem Bewußtsein.“

—  Reinhold Messner italienischer Extrembergsteiger, Abenteurer, Politiker, MdEP 1944

Arthur Schopenhauer Foto
Xokonoschtletl Gomora Foto

„Keine Revolution und kein Krieg kann uns retten, sondern nur ein neues Bewußtsein.“

—  Xokonoschtletl Gomora mexikanischer Buchautor und Referent 1951

Ansichten eines Wilden über die zivilisierten Menschen, Gfw-Verlag, Heidenheim 1993 , S. 86, ISBN 3-926876-07-7

Niklas Luhmann Foto
J.M. Coetzee Foto

Ähnliche Themen