„Die Mode jener Jahre war umständlich und töricht. Die Männer knöpften sich steifleinerne Krägen um die Hälse, enge, überflüssige, unschöne Kleidungsstücke, und umwanden sie mühsam zu schlingenden, zwecklosen Binden, sogenannten Krawatten.“

Success: Three Years in the Life of a Province

Letzte Aktualisierung 22. Mai 2020. Geschichte
Lion Feuchtwanger Foto
Lion Feuchtwanger8
deutscher Schriftsteller 1884 - 1958

Ähnliche Zitate

Georg Christoph Lichtenberg Foto
Marlene Dietrich Foto
Carlos Ruiz Zafón Foto
Heinz Erhardt Foto

„Es lohnt sich, keinen Hut zu tragen, endet der Mensch bereits am Kragen.“

—  Heinz Erhardt deutscher Komiker, Musiker, Entertainer, Schauspieler, Dichter 1909 - 1979

Schlussfolgerung zu "Ritter Fips und der Kaufmannssohn, in: Das große Heinz Erhardt Buch, Goldmann, München 1970. S. 246

Thierry Mugler Foto

„Wir brauchen nicht so viel Mode! Wir brauchen ein wenig Mode – und die muss dann sehr, sehr gut sein!“

—  Thierry Mugler französischer Modeschöpfer 1948

Quelle: https://www.faz.net/aktuell/stil/mode-design/thierry-mugler-im-interview-konventionen-habe-ich-nie-verstanden-17005247.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Den Teufel spürt das Völkchen nie, // und wenn er sie beim Kragen hätte.“

—  Johann Wolfgang von Goethe, buch Faust. Eine Tragödie.

Faust I, Vers 2181 f. / Mephistopheles
Dramen, Faust. Eine Tragödie (1808)

Gottlieb Konrad Pfeffel Foto

„Was für die junge Braut der Kranz // Und für das Kirchenlicht der Kragen, // Das ist auch noch in unsern Tagen // Dem Eichhorn und dem Fuchs der Schwanz.“

—  Gottlieb Konrad Pfeffel deutscher Schriftsteller, Kriegswissenschaftler und Pädagoge 1736 - 1809

Die beyden Eichhörner. Aus: Poetische Versuche. 7. Theil, 5. Auflage. Tübingen: Cotta, 1821. S. 87

Friedrich Schiller Foto
Thomas Bernhard Foto
Oscar Wilde Foto

„Was ist die Mode? Vom künstlerischen Standpunkt ist sie gewöhnlich eine so unerträgliche Form von Häßlichkeit, daß sie mit jedem halben Jahr geändert werden muß.“

—  Oscar Wilde irischer Schriftsteller 1854 - 1900

Sämtliche Werke in deutscher Sprache, 5. Band: Betrachtungen. Übersetzt von Emanuela Mattl - Löwenkreuz, Max Meyerfeld und Paul Wertheimer. Wien, Leipzig: Wiener Verlag 1906
Original engl.: "What is a fashion? From the artistic point of view, it is usually a form of ugliness so intolerable that we have to alter it every six months." - "Literary and Other Notes I" in: The Woman's World, November 1887
Andere Quellen

Brad Pitt Foto
Victoria Beckham Foto

„Mode hat absolut nichts mit Geld zu tun.“

—  Victoria Beckham britische Sängerin, Songwriterin, Autorin und Designerin 1974

Interview mit InStyle 12/2006

Egon Schiele Foto

„Kunst kann nicht modern sein; Kunst ist urewig.“

—  Egon Schiele österreichischer Maler des Expressionismus 1890 - 1918

Titel eines Bildes von 1912, kunstkopie.de http://www.kunstkopie.de/a/Egon-Schiele-Kunstdrucke/art-cannot-be-modern-art.html

Otto Rehhagel Foto

„Modern ist, wer gewinnt.“

—  Otto Rehhagel deutscher Fußballtrainer und ehemaliger Fußballspieler 1938

Stern-Interview vom 2. Juli 2004, stern.de http://www.stern.de/sport/fussball/rehagel-interview-modern-ist-wer-gewinnt-526291.html

Bastian Sick Foto

„Der Genitiv gerät zusehends aus der Mode.“

—  Bastian Sick deutscher Journalist, Sachbuchautor und Sprachkritiker 1965

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod, Folge 2, S. 19

Pablo Picasso Foto

„Ich möchte nicht modern sein. Ich möchte ewig sein.“

—  Pablo Picasso spanischer Maler, Grafiker und Bildhauer 1881 - 1973

Gilbert Keith Chesterton Foto
Edgar Allan Poe Foto
Thomas Hobbes Foto
Robert Lembke Foto

Ähnliche Themen