Zitate aus der Arbeit
Sachsenspiegel

Sachsenspiegel

Der Sachsenspiegel ist ein Rechtsbuch des Eike von Repgow, entstanden zwischen 1220 und 1235. Es gilt als das bedeutendste und, gemeinsam mit dem Mühlhäuser Reichsrechtsbuch, älteste Rechtsbuch des deutschen Mittelalters. Zugleich ist der Sachsenspiegel die erste in mittelniederdeutscher Sprache verfasste Prosaliteratur.


Eike von Repgow Foto

„Wer zuerst zur Mühle kommt, soll als erster mahlen.“

—  Eike von Repgow, Sachsenspiegel

Sachsenspiegel, 1220-1232; sprichwörtlich geworden: "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst"
Original: "Die ok irst to der molen kumt, die sal erst malen."

Ähnliche Autoren

Eike von Repgow Foto
Eike von Repgow1
Verfasser des Sachsenspiegels, des ältesten Rechtsbuches in… 1180 - 1233
Hildegard von Bingen Foto
Hildegard von Bingen9
deutsche Mystikerin; Verfasserin theologischer und medizini…
Dante Alighieri Foto
Dante Alighieri129
italienischer Dichter und Philosoph
Franz von Assisi Foto
Franz von Assisi81
Ordensgründer und Heiliger der römisch-katholischen Kirche
Meister Eckhart Foto
Meister Eckhart9
spätmittelalterlicher Theologe und Philosoph
Wolfram von Eschenbach Foto
Wolfram von Eschenbach20
deutscher Dichter und Minnesänger
Heinrich Kramer Foto
Heinrich Kramer2
deutscher Inquisitor, Autor des "Hexenhammers" und Wegberei…
Karl der Große Foto
Karl der Große1
König des Fränkischen Reiches und römischer Kaiser
Ähnliche Autoren
Eike von Repgow Foto
Eike von Repgow1
Verfasser des Sachsenspiegels, des ältesten Rechtsbuches in… 1180 - 1233
Hildegard von Bingen Foto
Hildegard von Bingen9
deutsche Mystikerin; Verfasserin theologischer und medizini…
Dante Alighieri Foto
Dante Alighieri129
italienischer Dichter und Philosoph
Franz von Assisi Foto
Franz von Assisi81
Ordensgründer und Heiliger der römisch-katholischen Kirche
Meister Eckhart Foto
Meister Eckhart9
spätmittelalterlicher Theologe und Philosoph