Zitate aus dem Buch
Apocolocyntosis

Die Apocolocyntosis ist eine wahrscheinlich Ende des Jahres 54 n. Chr. von Seneca verfasste Satire auf den kurz zuvor verstorbenen römischen Kaiser Claudius. Der Werktitel parodiert den aus dem Griechischen stammenden und auch im Lateinischen gebräuchlichen Begriff apotheosis für die Vergöttlichung eines Verstorbenen. Formal ist die Apocolocyntosis durch ihre Mischung von Prosa und lyrischen Partien der menippeischen Satire zuzurechnen.


Citát „Eine Hand wäscht die andere.“
Seneca d.J. Foto

„Eine Hand wäscht die andere.“

—  Seneca d.J., buch Apocolocyntosis

Verkürbissung (Apocolocyntosis), 9
Original lat.: "Manus manum lavat."
Verkürbissung - Apocolocyntosis

Ähnliche Autoren

Seneca d.J. Foto
Seneca d.J.95
römischer Philosoph -4 - 65 v.Chr
Marcus Aurelius Foto
Marcus Aurelius48
römischer Kaiser und Philosoph
Juvenal Foto
Juvenal23
römischer Satirendichter
Terenz Foto
Terenz11
römischer Dichter
Cícero Foto
Cícero92
römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph
Titus Livius Foto
Titus Livius16
römischer Geschichtsschreiber
Tacitus Foto
Tacitus11
römischer Historiker und Senator
Vergil Foto
Vergil19
römische Dichter
Phaedrus Foto
Phaedrus12
römischer Fabeldichter
Ovid Foto
Ovid42
römischer Dichter
Ähnliche Autoren
Seneca d.J. Foto
Seneca d.J.95
römischer Philosoph -4 - 65 v.Chr
Marcus Aurelius Foto
Marcus Aurelius48
römischer Kaiser und Philosoph
Juvenal Foto
Juvenal23
römischer Satirendichter
Terenz Foto
Terenz11
römischer Dichter
Cícero Foto
Cícero92
römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph