Zitate von William Howitt

William Howitt Foto

1   0

William Howitt

Geburtstag: 18. Dezember 1792
Todesdatum: 3. März 1879

William Howitt war ein englischer Schriftsteller.

William Howitt , aus einer Quäkerfamilie stammend, verheiratete sich nach unvollständigen Studien 1823 mit Mary Botham, die sich unter dem Namen Mary Howitt selbst als Schriftstellerin bekannt gemacht hat, und veröffentlichte mit dieser gemeinsam die Gedichtsammlungen: The forest minstrel und The desolation of Eyam , denen andere gemeinschaftliche Arbeiten folgten.

Mary war als Novellistin und Jugendschriftstellerin, ihr Gatte als Kulturhistoriker und Archäologe tätig. Letzterer schrieb zunächst:

The book of the seasons ,

Popular history of priestcraft , beide mehrfach aufgelegt; die

Tales of Pantika und

Rural life in England , worin er Sitten und Gebräuche des Landvolkes anziehend beschreibt;

Colonization and christianity ;

The boy's country book und das Prachtwerk

Visits to remarkable places etc .

Ein zweijähriger Aufenthalt in Heidelberg veranlasste die Werke:

The student life of Germany ; Nachdruck, Übersetzung durch Kurt U. Bertrams, Hilden : WJK-Verl. 2004 ISBN 3-933892-66-X

The rural and domestic life of Germany und die satirischen

German experiences .

Nach England 1844 zurückgekehrt, veröffentlichte er:

The aristocracy of England ; ferner

Homes and haunts of the British poets ;

The hall and the Hamlet ; den Roman

Madam Dorington of the Dene u. a.

1847 hatte das Ehepaar die Quäker verlassen. Howitt ging 1852 mit den Söhnen Alfred William und Herbert Charlton mit dem Goldrausch nach Australien, von wo er 1854 nach England zurückkehrte. Mary war derweil mit den Töchtern Margaret und Anna Mary nach Highgate umgezogen. Von seinen späteren Werken sind zu erwähnen:

A boy's adventures in the wilds of Australia ;

Land, labour and gold, or two years in Victoria ;

Tallangetta, the squatter's home ;

Illustrated history of England ;

The history of the supernatural in all ages and nations ;

Discovery in Australia, Tasmania and New Zealand ;

The mad-war-planet, and other poems u. a

Ab 1871 hielten Mary und er sich sommers in der österreichischen Sommerfrische in Dietenheim bei Bruneck und winters in Rom auf. Gegen das Ende seines Lebens ergab er sich dem Spiritismus und verscherzte das Ansehen, das er früher genossen. Er starb am 3. März 1879 während eines Aufenthalts in Rom und wurde auf dem Cimitero acattolico beerdigt.

Zitate William Howitt

Bestellen Sie Zitate:


William Howitt Foto
William Howitt1
englischer Schriftsteller 1792 – 1879
„Die Barbareien und ruchlosen Greueltaten der sogen. christlichen Racen, in jeder Gegend der Welt und gegen jedes Volk, das sie unterjochen konnten, finden keine Parallele in irgendeiner Ära der Weltgeschichte, bei irgendeiner Race, ob noch so wild und ungebildet, mitleidlos und schamlos.“Colonization and Christianity. A Popular History of the Treatment of the Natives by the Europeans in all their Colonies. London 1838, p. 9. Zitiert bei Karl Marx: Das Kapital. I. Band, VII., 24., 6. Genesis des industriellen Kapitalisten. zeno. org

Ähnliche Autoren