Zitate von Lukrez

 Lukrez Foto
3  0

Lukrez

Geburtstag: 94 v.Chr
Todesdatum: 55 v.Chr
Andere Namen:Lucretius Carus,Titus Carus Lucretius

Werbung

Titus Lucretius Carus war ein römischer Dichter und Philosoph in der Tradition des Epikureismus. Sein wahrscheinlich unvollendetes Werk De rerum natura ist eine der Hauptquellen zur Philosophie Epikurs, die ansonsten nur in Fragmenten überliefert ist.

Ähnliche Autoren

Marsilio Ficino Foto
Marsilio Ficino1
Humanist, Philosoph, Übersetzer
 Archimedes Foto
Archimedes2
antiker griechischer Mathematiker, Physiker und Ingenieur
Max Stirner Foto
Max Stirner29
deutscher Philosoph
 Sophokles Foto
Sophokles45
klassischer griechischer Dichter
Henrich Steffens Foto
Henrich Steffens7
norwegisch-deutscher Philosoph, Naturforscher und Dichter
 Herodot Foto
Herodot6
antiker griechischer Geschichtsschreiber, Geograph und Vö...
Robert Spaemann Foto
Robert Spaemann9
deutscher Philosoph
Khalil Gibran Foto
Khalil Gibran14
libanesischer Künstler und Dichter
Henry David Thoreau Foto
Henry David Thoreau53
US-amerikanischer Schriftsteller und Philosoph (1817-1862)
 Novalis Foto
Novalis86
deutscher Dichter der Frühromantik

Zitate Lukrez

„Uns scheint, dass nichts aus nichts geschaffen werden kann.“

—  Lukrez
De Rerum Natura I, 155f; siehe auch: "Denn wir sehen, daß nichts von nichts entstehen kann.

Werbung

„Denn wir sehen, dass nichts von nichts entstehen kann.“

—  Lukrez
De Rerum Natura II, 287; meist zitiert als "Von nichts kommt nichts

„Therefore death is nothing to us“

—  Lucretius
Context: Therefore death is nothing to us, it matters not one jot, since the nature of the mind is understood to be mortal. Book III, lines 830–831 (tr. Rouse)

„So potent was Religion in persuading to do wrong.“

—  Lucretius
Book I, line 101 (tr. Alicia Stallings) H. A. J. Munro's translation: So great the evils to which religion could prompt! W. H. D. Rouse's translation: So potent was Superstition in persuading to evil deeds.

„All religions are equally sublime to the ignorant, useful to the politician, and ridiculous to the philosopher.“

—  Lucretius
As quoted in What Great Men Think of Religion (1972 [1945]) by Ira D. Cardiff, p. 245. Actually said by Edward Gibbonː "The various modes of worship, which prevailed in the Roman world, were all considered by the people, as equally true; by the philosopher, as equally false; and by the magistrate, as equally useful." (The History of the Decline and Fall of the Roman Empire, 1776, Vol. I, Ch. II).

Werbung
Werbung
Nächster
Die heutige Jubiläen
Heinz Kühn Foto
Heinz Kühn3
deutscher Politiker (SPD), MdL und Ministerpräsident von ... 1912 - 1992
Gerhard Frey Foto
Gerhard Frey1
deutscher Politiker und Verleger 1933 - 2013
Otfried Preußler10
deutscher Kinderbuchautor 1923 - 2013
Wassil Lewski Foto
Wassil Lewski
bulgarischer Nationalheld und Revolutionär 1837 - 1873
Weitere 70 heute Jubiläen
Ähnliche Autoren
Marsilio Ficino Foto
Marsilio Ficino1
Humanist, Philosoph, Übersetzer
 Archimedes Foto
Archimedes2
antiker griechischer Mathematiker, Physiker und Ingenieur
Max Stirner Foto
Max Stirner29
deutscher Philosoph
 Sophokles Foto
Sophokles45
klassischer griechischer Dichter
Henrich Steffens Foto
Henrich Steffens7
norwegisch-deutscher Philosoph, Naturforscher und Dichter