Zitate von Johann Gaudenz von Salis-Seewis

Johann Gaudenz von Salis-Seewis Foto
7   0

Johann Gaudenz von Salis-Seewis

Geburtstag: 26. Dezember 1762
Todesdatum: 29. Januar 1834

Johann Gaudenz Freiherr von Salis-Seewis war ein Schweizer Dichter.

Photo: Unknown author / Public domain

Werk

Vernunft und Glaube
Johann Gaudenz von Salis-Seewis
Herbstlied
Johann Gaudenz von Salis-Seewis

Zitate Johann Gaudenz von Salis-Seewis

„Verwandte Seelen verstehen sich ganz!“

—  Johann Gaudenz von Salis-Seewis

Sehnsucht nach Mitgefühl, An Matthisson, Vers 25. In: Gedichte, bey Orell, Gessner, Füssli und Compagnie, Zürich 1793, S. 19

„Psyche's Aetherflügel sind gebunden; // Doch voll Mutes, wenn sie leise stöhnt, // Weiss sie: Nur in schwülen Prüfungsstunden // Sprosst die Palme die den Sieger krönt.“

—  Johann Gaudenz von Salis-Seewis

Psyche's Trauer, Verse 4-7. In: Gedichte, bey Orell, Gessner, Füssli und Compagnie, Zürich 1793, S. 21

„Nur das Dunkel der Nacht enthüllt uns die höheren Welten, // Blendendes Sonnenlicht deckt sie mit nichtiger Luft.“

—  Johann Gaudenz von Salis-Seewis, Vernunft und Glaube

Vernunft und Glaube, Verse 1-2. In: Gedichte, bey Orell, Gessner, Füssli und Compagnie, Zürich 1793, S. 88

„Handelt! durch Handlungen zeigt sich der Weise. // Ruhm und Unsterblichkeit find ihr Geleit. // Zeichnet mit Thaten die schwindenden Gleise // Unserer flüchtig entrollenden Zeit.“

—  Johann Gaudenz von Salis-Seewis

Ermunterung, Verse 41-44. In: Gedichte, bey Orell, Gessner, Füssli und Compagnie, Zürich 1793, S. 9

„Das arme Herz, hienieden // Von manchem Sturm bewegt, // Erlangt den wahren Frieden // Nur wo es nicht mehr schlägt.“

—  Johann Gaudenz von Salis-Seewis

Das Grab, 1783, Verse 17-20. In: Gedichte, bey Orell, Gessner, Füssli und Compagnie, Zürich 1793, S. 36

„Bunt sind schon die Wälder; // Gelb die Stoppelfelder, // Und der Herbst beginnt. // Rothe Blätter fallen, // Graue Nebel wallen, // Kühler weht der Wind.“

—  Johann Gaudenz von Salis-Seewis, Herbstlied

Herbstlied, 1782, Verse 1-6. In: Gedichte, bey Orell, Gessner, Füssli und Compagnie, Zürich 1793, S. 53

„Who in life’s battle firm doth stand
Shall bear hope’s tender blossoms
Into the silent land!“

—  Johann Gaudenz von Salis-Seewis

The Silent Land, reported in Bartlett's Familiar Quotations, 10th ed. (1919).

„Into the silent land!
Ah, who shall lead us thither?“

—  Johann Gaudenz von Salis-Seewis

The Silent Land, reported in Bartlett's Familiar Quotations, 10th ed. (1919).

Ähnliche Autoren

Carl Spitteler Foto
Carl Spitteler16
Schweizer Dichter und Schriftsteller
Henri Fréderic Amiel Foto
Henri Fréderic Amiel3
Schweizer Schriftsteller und Philosoph
Arthur Rimbaud Foto
Arthur Rimbaud5
französischer Dichter, Abenteurer und Geschäftsmann
George Gordon Byron Foto
George Gordon Byron23
britischer Dichter
Hans Christian Andersen Foto
Hans Christian Andersen17
dänischer Dichter und Schriftsteller
William Blake Foto
William Blake24
englischer Maler und Dichter
Giacomo Leopardi Foto
Giacomo Leopardi11
italienischer Dichter und Philologe
Walt Whitman Foto
Walt Whitman42
US-amerikanischer Dichter
Heinrich Heine Foto
Heinrich Heine102
deutscher Dichter und Publizist
Sully Prudhomme Foto
Sully Prudhomme30
französischer Dichter
Heutige Jubiläen
Salvador Dalí Foto
Salvador Dalí107
spanischer Maler, Grafiker, Schriftsteller, Bildhauer und B… 1904 - 1989
Stendhal Foto
Stendhal27
französischer Schriftsteller im 19. Jahrhundert 1783 - 1842
Thomas Niederreuther Foto
Thomas Niederreuther1
deutscher Kaufmann, Maler und Schriftsteller 1909 - 1990
Jeanne Moreau Foto
Jeanne Moreau2
französische Schauspielerin 1928 - 2017
Weitere 62 heutige Jubiläen
Ähnliche Autoren
Carl Spitteler Foto
Carl Spitteler16
Schweizer Dichter und Schriftsteller
Henri Fréderic Amiel Foto
Henri Fréderic Amiel3
Schweizer Schriftsteller und Philosoph
Arthur Rimbaud Foto
Arthur Rimbaud5
französischer Dichter, Abenteurer und Geschäftsmann
George Gordon Byron Foto
George Gordon Byron23
britischer Dichter
Hans Christian Andersen Foto
Hans Christian Andersen17
dänischer Dichter und Schriftsteller