Zitate von Johann Friedrich Kind

Johann Friedrich Kind Foto
4  0

Johann Friedrich Kind

Geburtstag: 4. März 1768
Todesdatum: 24. Juni 1843

Werbung

Johann Friedrich Kind war ein deutscher Schriftsteller.

Zitate Johann Friedrich Kind

„Schau' der Herr mich an als König! // Dünkt ihn meine Macht zu wenig?“

— Johann Friedrich Kind
Der Freischütz, I, 1 (Kilian). Leipzig: Reclam, o. J., S. 40 zeno. org

„Zwischen Lipp' und Kelchesrand // Schwebt der finstern Mächte Hand!“

— Johann Friedrich Kind
König Ankäos. Aus: Gedichte. Leipzig: Hartknoch, 1808. S. 7. Google Books

Werbung

„Durch die Wälder, durch die Auen // Zog ich leichten Sinns dahin.“

— Johann Friedrich Kind
Der Freischütz, I, 4 (Max). Leipzig: Reclam, o. J., S. 45 zeno. org

„Er war von je ein Bösewicht! // Ihn traf des Himmels Strafgericht!“

— Johann Friedrich Kind
Der Freischütz, III, 6 (Kuno). Leipzig: Reclam, o. J., S. 78 zeno. org

Die heutige Jubiläen
Emily Dickinson Foto
Emily Dickinson8
amerikanische Dichterin 1830 - 1886
Cornelia Funke Foto
Cornelia Funke37
deutsche Kinder- und Jugendbuchautorin 1958
Augusto Pinochet Foto
Augusto Pinochet1
chilenischer Diktator 1915 - 2006
Ralph Giordano Foto
Ralph Giordano5
deutscher Journalist, Schriftsteller und Regisseur 1923 - 2014
Weitere 15 heute Jubiläen
Ähnliche Autoren
Carl Zuckmayer Foto
Carl Zuckmayer7
deutscher Schriftsteller
Max von der Grün Foto
Max von der Grün4
deutscher Schriftsteller
Thomas Kling1
deutscher Lyriker
Hans Kudszus2
deutscher Aphoristiker
Hans Kruppa2
deutscher Schriftsteller
Julius Levin1
deutscher Mediziner, Schriftsteller und Geigenbauer
Curt Goetz Foto
Curt Goetz6
deutsch-schweizerischer Schriftsteller und Schauspieler
Theodor Fontane Foto
Theodor Fontane66
Deutscher Schriftsteller
Walter Moers63
deutscher Comic-Zeichner, Illustrator und Autor