„Es fiel Schnee,
so sehr wie Sterne
die dunkle Bäume füllten,
dass man sich leicht vorstellen konnte,
dass der Grund ihres Daseins nichts anderes als Hübschheit war.“

Original

Snow was falling, so much like stars filling the dark trees that one could easily imagine its reason for being was nothing more than prettiness.

Bearbeitet von Antje30. Letzte Aktualisierung 31. Januar 2022. Geschichte
Mary Oliver Foto
Mary Oliver16
US-amerikanische Schriftstellerin und Pulitzer-Preis.Träger… 1935 - 2019

Ähnliche Zitate

Paula Modersohn-Becker Foto

„Dass ich mich verheirate, soll kein Grund sein, dass ich nichts werde.“

—  Paula Modersohn-Becker deutsche Malerin des Expressionismus 1876 - 1907

Briefe

Stephen Hawking Foto
Anastasius Grün Foto

„Das Lachen ist der Regenbogen, // Der dunklem Grund des Sturms entsteigt, […].“

—  Anastasius Grün österreichischer Dichter und Politiker 1806 - 1876

Vorspiel. In: Pfaff vom Kahlenberg, Weidmannsche Buchhandlung, Leipzig 1850, S. 21,

Nicolaus Copernicus Foto
Friedrich Nietzsche Foto
Bernhard Schlink Foto
Jack Kerouac Foto
Che Guevara Foto
Joseph von Eichendorff Foto
Anne Frank Foto

„Der Grund für das Tagebuch ist, dass ich keine richtigen Freunde habe.“

—  Anne Frank Opfer des Holocaust und Tagebuch-Autorin 1929 - 1945

Johann Gottfried Herder Foto

„Der tiefste Grund unsres Daseins ist individuell, sowohl in Empfindungen als in Gedanken.“

—  Johann Gottfried Herder deutscher Dichter, Philosoph, Übersetzer und Theologe der Weimarer Klassik 1744 - 1803

Vom Erkennen und Empfinden der menschlichen Seele
Vom Erkennen und Empfinden der menschlichen Seele

Jean Jaurès Foto

„Und löschen die Sozialisten die Sterne am Himmel für einen Augenblick, so wandere ich mit ihnen durch die dunkle Nacht, die zur Gerechtigkeit führt.“

—  Jean Jaurès französischer Philosoph, Politiker, Vertreter des Reformsozialismus 1859 - 1914

"Même si les socialistes éteignent un moment toutes les étoiles du ciel, je veux marcher avec eux dans le chemin sombre qui mène à la justice [...]" - [La question sociale, l'injustice du capitalisme et la révolution religieuse], Manuskript Sommer 1891, Oeuvres tome 2, Fayard 2011, p. 747 books.google http://books.google.de/books?id=b3PdInr2elgC&pg=PT747&dq=socialistes
Zitate

Woody Allen Foto
Martin Luther King Foto
Friedrich Nietzsche Foto
Isabel Allende Foto
Joachim Ringelnatz Foto

„Der Schnee ist weiß, wo nicht Menschen sind. // Der Schnee ist weiß für jedes Kind.“

—  Joachim Ringelnatz, Schnee

Schnee. In: 103 Gedichte. Berlin: Rowohlt, 1933. S. 46f.

Ähnliche Themen