„Deshalb, Herrgott, bist du wahrhaftiger allmächtiger, weil du keine Macht durch Impotenz hast und nichts gegen dich sein kann.“

Bearbeitet von Monnystr. Letzte Aktualisierung 23. Juni 2021. Geschichte
Anselm von Canterbury Foto
Anselm von Canterbury72
Theologe und Philosoph des Mittelalters 1033 - 1109

Ähnliche Zitate

Chris Martin Foto

„Wie macht man eine Frau in einem englischen Pub an? Du sagst einfach: Du hast wunderschöne Augen, deshalb möchte ich jetzt deine Brüste anfassen.“

—  Chris Martin englischer Musiker in der Band Coldplay 1977

Stern Nr. 25/2008 vom 12. Juni 2008, S. 141 stern.de http://www.stern.de/kultur/musik/coldplay-ansichten-eines-clowns-624311.html

Kase.O Foto
Wilhelm Busch Foto

„Zu große Hast macht ungeschickt.“

—  Wilhelm Busch deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bildergeschichten 1832 - 1908

Die Kirmes, S. 739.
Dideldum!

Frank Zappa Foto
Adelbert Von Chamisso Foto

„Es sinnt Gewalt und List nur dies Geschlecht; // Was will, was soll, was heißet denn das Recht? // Hast du die Macht, du hast das Recht auf Erden.“

—  Adelbert Von Chamisso deutscher Naturforscher und Dichter 1781 - 1838

Die Giftmischerin. Aus: Gedichte. 3. Auflage. Stuttgart: Hausmann, 1835. S. 230

Antoine de Saint-Exupéry Foto
Aldous Huxley Foto
Meret Becker Foto

„Casting ist immer ein Test, man muss sich irgendwie beweisen. Das macht unsicher. Deshalb bin ich bei Castings oft nicht gut.“

—  Meret Becker deutsche Schauspielerin und Sängerin 1969

Quelle: https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/meret-becker-im-interview-normal-ist-bei-mir-immer-anders-16994085-p3.html

William Shakespeare Foto
Isidor Isaac Rabi Foto
Count Basie Foto
Friedrich August von Hayek Foto

„Die heute praktizierte Form der Demokratie ist zunehmend ein Synonym für den Prozess des Stimmenkaufs und für das Schmieren und Belohnen von unlauteren Sonderinteressen, ein Auktionssystem, in dem alle paar Jahre die Macht der Gesetzgebung denen anvertraut wird, die ihren Gefolgsleuten die größten Sondervorteile versprechen, ein durch das Erpressungs- und Korruptionssystem der Politik hervorgebrachtes System mit einer einzigen allmächtigen Versammlung, mit dem Wortfetisch Demokratie belegt.“

—  Friedrich August von Hayek österreichischer Ökonom und Sozialphilosoph 1899 - 1992

"Die Anschauungen der Mehrheit und die zeitgenössische Demokratie", in ORDO, Band 15/16, 1962/63, S. 19, Zitiert in "Die verklärte Diktatur" von Wolfgang Welsch, S. 155, books.google.de http://books.google.de/books?id=wl4MAQAAMAAJ&q=%22heute+praktizierte%22

Wilhelm Liebknecht Foto

„Wissen ist Macht - Macht ist Wissen.“

—  Wilhelm Liebknecht Deutscher sozialistischer Politiker 1826 - 1900

Festrede gehalten zum Stiftungsfest des Dresdener Bildungs-Vereins am 5. Februar 1872, Neue Auflage, Berlin 1891, SB Berlin http://resolver.staatsbibliothek-berlin.de/SBB000027A700000000

Citát „Die Macht der Fantasie macht uns unendlich.“
John Muir Foto

„Die Macht der Fantasie macht uns unendlich.“

—  John Muir schottisch-US-amerikanischer Universalgelehrter 1838 - 1914

Citát „Die Macht der Vorstellungskraft macht uns grenzenlos.“
John Muir Foto

„Die Macht der Vorstellungskraft macht uns grenzenlos.“

—  John Muir schottisch-US-amerikanischer Universalgelehrter 1838 - 1914

Martin Luther Foto

„Gut macht Mut, Mut macht Krieg, Krieg macht Armut, Armut macht Demut.“

—  Martin Luther Reformator, Theologe, Bibelübersetzer 1483 - 1546

Tischreden
Tischreden

Margaret Atwood Foto
Gerhard Uhlenbruck Foto

„Die Macht der Gewohnheit ist die gewöhnlichste, aber auch gefährlichste Form der Macht.“

—  Gerhard Uhlenbruck deutscher Mediziner und Aphoristiker 1929

Die Wahrheit lügt in der Mitte, S. 20
Die Wahrheit lügt in der Mitte

Ähnliche Themen