„Die Augen auf die Straße, die Hände ans Lenkrad.“

Original

Keep your eyes on the road, your hands upon the wheel.

Bearbeitet von Monnystr. Letzte Aktualisierung 4. Juli 2021. Geschichte
Jim Morrison Foto
Jim Morrison40
US-amerikanischer Rock n Roll-Sänger und Lyriker 1943 - 1971

Ähnliche Zitate

Gilbert Keith Chesterton Foto
Maurice Maeterlinck Foto

„Erklimme das Gebirge oder steige ins Tal hinab, gehe bis ans Ende der Welt oder um dein Haus herum: du triffst immer nur dich auf den Straßen des Zufalls.“

—  Maurice Maeterlinck belgischer Schriftsteller 1862 - 1949

Von der inneren Schönheit. Deutsch von Maria Kühn. K.R. Langewiesche 1912. S. 91

Robert Musil Foto
Muhammad Ali Foto
Kurt Weidemann Foto

„Das Buch ist keine nach Gutdünken zu verändernde Ware: das Auge und die Hand bestimmen Maß und Form.“

—  Kurt Weidemann deutscher Grafikdesigner, Typograf, Autor und Lehrer 1922 - 2011

Wo der Buchstabe das Wort führt. Ostfildern 2006, ISBN 3-89322-521-8, S. 219

Bob Marley Foto

„Sie können nicht die richtigen Straßen finden, wenn die Straßen asphaltiert sind.“

—  Bob Marley jamaikanischer Sänger, Gitarrist und Songwriter 1945 - 1981

Pablo Neruda Foto

„Kommt, seht das Blut in den Straßen, // kommt, seht // das Blut in den Straßen, // kommt, seht doch das Blut // in den Straßen!“

—  Pablo Neruda chilenischer Schriftsteller 1904 - 1973

Erklärung einiger Dinge (Schluss des Gedichts), Deutsch von Erich Arendt und Stephan Hermlin
("Venid a ver la sangre por las calles, // venid a ver // la sangre por las calles, // venid a ver la sangre // por las calles!" - Explico algunas cosas)
Deutsch und spanisch in Museum der modernen Poesie | eingerichtet von h.m. enzensberger. Suhrkamp 1960, hier zitiert nach der zweiten revidierten Auflage 1963, S. 352-354

Klaus Kinski Foto
Jack Kerouac Foto

„Nichts hinter mir, alles vor mir, wie immer auf der Straße.“

—  Jack Kerouac US-amerikanischer Schriftsteller und Beatnik 1922 - 1969

Justus Möser Foto

„Die heutige Zierlichkeit ist der Tod aller Lustbarkeiten. Kein Ellenboge auf dem Tische, kein Glas in der Hand, kein Auge das glüet, kein Herz das lacht.“

—  Justus Möser deutscher Schriftsteller und Politiker 1720 - 1794

Schreiben des Herrn H... Aus: Patriotische Phantasien. 1. Theil. Hrsg. von seiner Tochter J. W. J. v. Voigt, geb. Möser. Neue verbesserte und vermehrte Auflage. Frankfurt und Leipzig, 1780. S. 268.
Quelle: gutes Benehmen; geziemendes Verhalten

Christa Wolf Foto
Citát „Wenn du durch die Straßen gehst, erkennt dich keiner.“
Pablo Neruda Foto
Wassily Kandinsky Foto
Robin Williams Foto
Jiddu Krishnamurti Foto
Tennessee Williams Foto
Heinrich Heine Foto

„Ärgert dich dein Auge, so reiß es aus, ärgert dich deine Hand, so hau sie ab, ärgert dich deine Zunge, so schneide sie ab, und ärgert dich deine Vernunft, so werde katholisch.“

—  Heinrich Heine deutscher Dichter und Publizist 1797 - 1856

HSA Bd. 20, Brief Nr. 235: Heinrich Heine an Karl August Varnhagen von Ense, 19. Oktober 1827, Seite 302
Briefe, Gedichte, Sonstige

Vegetius Foto

„Die Straße, auf der die Feinde fliehen, muss man bahnen.“

—  Vegetius, buch De re militari

Epitoma rei militaris, III, Kap. 21, nach Scipio
Original lat.: "viam hostibus, qua fugerent, muniendam."

Ähnliche Themen