„Gott ist ein Konzept, an dem wir unseren Schmerz messen.“

Original

God is a concept by which we measure our pain.

"God"
Lyrics, John Lennon/Plastic Ono Band (1970)

Bearbeitet von Monnystr. Letzte Aktualisierung 23. Dezember 2021. Geschichte
John Lennon Foto
John Lennon59
britischer Musiker 1940 - 1980

Ähnliche Zitate

Honoré De Balzac Foto

„Gott hat uns den Tabak gegeben, um unsere Leidenschaften und unsere Schmerzen einzuschläfern.“

—  Honoré De Balzac, buch Verlorene Illusionen

Verlorene Illusionen, Aufbau-Verlag Berlin und Weimar, 3. Auflage, Seite 712
"Dieu nous a donné le tabac pour endormir nos passions et nos douleurs." - p. 299 books.google http://books.google.de/books?id=PBU_AAAAcAAJ&pg=RA1-PA299
Verlorene Illusionen/Glanz und Elend der Kurtisanen - Les illusions perdues/Splendeurs et misères des courtisanes (1837-43)

Clive Staples Lewis Foto
Jean Paul Sartre Foto

„Freuden sind unsere Flügel, Schmerzen unsere Sporen.“

—  Jean Paul Sartre französischer Romancier, Dramatiker, Philosoph und Publizist 1905 - 1980

Robin Williams Foto

„Realität: Was für ein Konzept!“

—  Robin Williams US-amerikanischer Schauspieler und Komiker 1951 - 2014

Werner Faymann Foto

„Die wahre Stärke unseres Landes wird sich immer daran messen, wie gut es den Schwachen geht.“

—  Werner Faymann Bundeskanzler der Republik Österreich 1960

Österreich Gemeinsam, Rede vom 2. Dezember 2009, Rede als pdf http://www.oesterreich-gemeinsam.at/pdf/rede_hbk_02122009.pdf

Benoît Mandelbrot Foto

„Die frühesten und bedeutendsten Werkzeuge der Wissenschaft entstanden, um die Leistungen unserer Sinne zu beobachten, zu messen und zu verbessern.“

—  Benoît Mandelbrot französisch-US-amerikanischer Mathematiker 1924 - 2010

Benoit B. Mandelbrot, Richard L. Hudson: Fraktale und Finanzen, Helmut Reuter (Übers.), Piper Verlag, München 2007, ISBN 978-3-492-24861-7, S.179

Martin Luther King Foto
Fernando Pessoa Foto
Rita Süssmuth Foto

„Multikulturalität ist kein Konzept, sondern ein Tatbestand. Da kann man nicht sagen, das sei alles gescheitert.“

—  Rita Süssmuth deutsche Politikerin (CDU) 1937

Interview in: sueddeutsche.de http://www.sueddeutsche.de/deutschland/artikel/365/75290/, 13. Mai 2006

Miguel de Cervantes Foto
Stephen King Foto
Samuel Beckett Foto

„Kein Weg rein, hineingehen, messen.“

—  Samuel Beckett irischer Schriftsteller, Literaturnobelpreisträger 1906 - 1989

Franz Kafka Foto

„Liebe ist, daß Du mir das Messer bist, mit dem ich in mir wühle.“

—  Franz Kafka österreichisch-tschechischer Schriftsteller 1883 - 1924

An Milena, Prag, 14. September 1920. In: Brief an Milena, Fischer, 1966, S. 172
Briefe

René Descartes Foto

„Was man nicht gut beschreiben kann, kann man auch nicht messen.“

—  René Descartes französischer Philosoph, Mathematiker und Naturwissenschaftler 1596 - 1650

Ziya Gökalp Foto

„Die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme // Die Moscheen unsere Kasernen, die Gläubigen unsere Soldaten // Diese göttliche Armee ist bereit // […] // Gott ist groß, Gott ist groß.“

—  Ziya Gökalp türkischer politischer Publizist, Soziologe, Intellektueller 1876 - 1924

aus dem Gedicht "İlahi Ordu" ("Göttliche Armee"); in Deutschland bekannt geworden durch Tayyip Erdogans Zitierung, hurriyetim.com.tr http://arama.hurriyet.com.tr/arsivnews.aspx?id=99286
Original türk: "Minareler süngü, kubbeler miğfer // Camiler kışlamız, mü’minler asker // Bu ilahi ordu dinimi bekler // […] // Allahu Ekber, Allahu Ekber."

François de La  Rochefoucauld Foto

„Es scheint, dass die Natur, welche die Organe unseres Körpers so weise zu unserem Glück eingerichtet hat, uns auch den Hochmut gegeben hat, um uns den Schmerz der Erkenntnis unserer Unvollkommenheit zu ersparen.“

—  François de La Rochefoucauld französischer Schriftsteller 1613 - 1680

Reflexionen, Maxime 36
Original franz.: "Il semble que la nature, qui a si sagement disposé les organes de notre corps pour nous rendre heureux ; nous ait aussi donné l'orgueil pour nous épargner la douleur de connaître nos imperfections."

Otfrid von Weißenburg Foto
Oscar Wilde Foto

„Wenn die Götter uns strafen wollen, erhören sie unsere Gebete.“

—  Oscar Wilde, Ein idealer Gatte

Ein idealer Gatte, 2. Akt / Sir Robert Chiltern
Original engl.: "When the gods wish to punish us they answer our prayers."
Ein idealer Gatte - An Ideal Husband

Ähnliche Themen