„Alle Welt weiß: Wenn Schönheit schön sein will, wandelt sie sich in Häßlichkeit. Wenn Güte als gut gelten will, wird sie zu Ungutem. So nah sind Sein und Nichtsein.“

—  Laotse

Bearbeitet von Monnystr. Letzte Aktualisierung 3. Juni 2021. Geschichte
Laotse Foto
Laotse36
legendärer chinesischer Philosoph -604

Ähnliche Zitate

Laotse Foto

„Wenn Güte als gut gelten will, wird sie zu Ungutem.“

—  Laotse legendärer chinesischer Philosoph -604

Kapitel 2

Dorothy Parker Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Wie hässlich neben Schönheit zeigt sich Hässlichkeit.“

—  Johann Wolfgang von Goethe, Faust. Der Tragödie zweiter Teil

Faust II, Vers 8810 / Chorführerin
Dramen, Faust. Der Tragödie zweyter Theil (1832)

Luc de Clapiers de Vauvenargues Foto
Franz Kafka Foto

„Das Böse weiß vom Guten, aber das Gute vom Bösen nicht. Selbsterkenntnis hat nur das Böse.“

—  Franz Kafka, buch The Blue Octavo Notebooks

Die Acht Oktavhefte https://books.google.com.hk/books?id=xZ9IBAAAQBAJ&pg=PT16&dq=Das+B%C3%B6se+wei%C3%9F+vom+Guten,+aber+das+Gute+vom+B%C3%B6sen+nicht.+Selbsterkenntnis+hat+nur+das+B%C3%B6se.&hl=zh-TW&sa=X&ei=Fnb9VL6BN4aB8gXwv4CoAw&ved=0CCkQ6AEwAg#v=onepage&q=Das%20B%C3%B6se%20wei%C3%9F%20vom%20Guten%2C%20aber%20das%20Gute%20vom%20B%C3%B6sen%20nicht.%20Selbsterkenntnis%20hat%20nur%20das%20B%C3%B6se.&f=false; published by BookRix, 9-8-2014.
The Blue Octavo Notebooks (1954)

William Shakespeare Foto
Charles Bukowski Foto
Horst Seehofer Foto

„Ich bin gut informiert. Ich weiß viel. Ich habe viel Material.“

—  Horst Seehofer deutscher Politiker 1949

Stern Heft 23 vom 30. Mai 2007, zitiert bei www.sueddeutsche.de http://www.sueddeutsche.de/bayern/artikel/562/116446/, Stand 31.Mai 2007, und welt.de http://www.welt.de/politik/article912758/Seehofer_Ein_Mann_der_vor_sich_selbst_versagt.html, 1. Juni 2007

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Willst du immer weiter schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah!“

—  Johann Wolfgang von Goethe, Erinnerung

Erinnerung
meist zitiert als: Warum in die Ferne schweifen? […]
Andere Werke

Demokrit Foto

„Kraft und Schönheit sind der Jugend Güter, des Alters Blüte aber ist Besonnenheit.“

—  Demokrit griechischer Philosoph

Fragment 294; zitiert nach Karl Jaspers: Die grossen Philosophen: Darstellungen und Fragmente, Nachlaß Bd. 1, hg. von Hans Saner, Piper, München 1981. S. 72

Robert Capa Foto

„Wenn deine Bilder nicht gut genug sind, warst du nicht nah genug dran.“

—  Robert Capa US-amerikanischer Fotograf ungarischer Herkunft 1913 - 1954

Randy Kennedy, "The Capa Cache" http://www.nytimes.com/2008/01/27/arts/design/27kenn.html?_r=1&ref=arts&oref=slogin, New York Times, Jan. 27, 2008)

"If your pictures aren't good," he was fond of saying, "you aren't close enough." - Zitiert im Nachruf The Press: Death Stops the Shutter, TIME Magazine June 07, 1954 http://www.time.com/time/subscriber/article/0,33009,806892,00.html
Original: If your pictures aren't good enough, you aren't close enough.

Leo Tolstoi Foto
Ralph Waldo Emerson Foto
Johann Albrecht Bengel Foto

„Die Mehrheit der Stimmen muss man zwar gelten lassen; doch geht es nicht immer gut dabei.“

—  Johann Albrecht Bengel deutscher Theologe 1687 - 1752

Gnomon, Ü Apg. 27,12, zitiert in Heino Gaese (Hrsg. und Übersetzer): "Denksprüche. Ein Lesebuch zum Gnomon", A. Francke Verlag, Tübingen und Basel 2004, ISBN 3772080510.

Friedrich Rückert Foto

„Schlecht ist das Schlechte nicht, denn das verkennt man selten; das Mittelmäß'ge ist's, das leicht für gut kann gelten.“

—  Friedrich Rückert deutscher Dichter, Übersetzer und Orientalist 1788 - 1866

Die Weisheit des Brahmanen XVI-I, 68
Die Weisheit des Brahmanen

Anne Frank Foto
Giovanni Trapattoni Foto

„Guten Tag, ich schon wieder da.“

—  Giovanni Trapattoni italienischer Fußballspieler und -trainer 1939

erste Pressekonferenz als neuer Trainer des VfB Stuttgart, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18. Juni 2005

Sókratés Foto
Berthold Auerbach Foto

„alle Religionen sind schön, die uns zu guten Menschen machen.“

—  Berthold Auerbach, buch Auf der Höhe

Auf der Höhe. 5. Kap. Roman in acht Büchern. 7. Auflage. 1. Bd. Stuttgart: Cotta, 1868. S. 141.

Ähnliche Themen