„Weise wollte ich schon immer werden und noch nie sein.“

Quelle: Hölscher, Laut Weise – Gedichte und Aphorismen, Geest-Verlag, Vechta 2016

Bearbeitet von Martin Svoboda. Letzte Aktualisierung 5. Juni 2021. Geschichte
Themen
weise, schön
Stefan Hölscher Foto
Stefan Hölscher106
Philosoph, Psychologe, Managementberater, Trainer und Coach 1965

Ähnliche Zitate

Daniel Defoe Foto

„Es ist nie zu spät, weise zu sein.“

—  Daniel Defoe englischer Schriftsteller und Journalist 1660 - 1731

Marie Curie Foto
Platón Foto

„Die Weisen wollen immer bei dem sein, der besser ist als er.“

—  Platón antiker griechischer Philosoph -427 - -347 v.Chr

Georg Christoph Lichtenberg Foto
Jane Austen Foto

„Wütende Menschen sind nicht immer weise.“

—  Jane Austen britische Schriftstellerin 1775 - 1817

Henry Ford Foto

„Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“

—  Henry Ford Gründer des Automobilherstellers Ford Motor Company 1863 - 1947

John Malkovich Foto

„Am Leben zu sein ist auf gewisse Weise schon ein Kampf gegen die Ungerechtigkeit.“

—  John Malkovich US-amerikanischer Schauspieler und Filmproduzent 1953

auf die Frage, gegen welche Ungerechtigkeiten er je im Leben gekämpft habe, lift Stuttgart Nr. 1/2009 vom 20. Dezember 2008, S. 54

Ernst Jünger Foto

„Wenn ein Mädchen mit fünfzehn nicht schön ist, wird sie es nie.“

—  Gillian Rubinstein, Der Clan der Otori

Das Schwert in der Stille, Lady Maruyama Naomi

„In gewisser Weise war ich als Autor schon immer sozial isoliert. Tage, an denen ich keinem Menschen begegne, sind durchaus die Regel. So gesehen hat sich für mich nicht viel geändert.“

—  Garry Disher australischer Schriftsteller 1949

Quelle: https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/autoren/interview-mit-garry-disher-16917179.html

Kurt Cobain Foto
Charles Baudelaire Foto

„Das Schöne ist immer bizarr.“

—  Charles Baudelaire französischer Schriftsteller 1821 - 1867

Elton John Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Der Roman ist eine subjektive Epopee, in welcher der Verfasser sich die Erlaubnis ausbittet, die Welt nach seiner Weise zu behandeln. Es fragt sich also nur, ob er eine Weise habe, das andere wird sich schon finden.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832

Maximen und Reflexionen 133
Theoretische Schriften, Maximen und Reflexionen (1833), Sonstiges alphabetisch geordnet

Dirk Kreuter Foto
Virginia Woolf Foto
Francis Scott Fitzgerald Foto
Citát „Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.“
Franz Kafka Foto

Ähnliche Themen