„Die Kunst im Umgang mit der sexuellen Begierde besteht darin, sie so steuern zu können, dass sie nur im richtigen Moment die Schwelle übersteigt, ab der sie nicht mehr zu steuern ist.“

Bearbeitet von Martin Svoboda. Letzte Aktualisierung 23. Juni 2021. Geschichte
Stefan Hölscher Foto
Stefan Hölscher106
Philosoph, Psychologe, Managementberater, Trainer und Coach 1965

Ähnliche Zitate

Winston Churchill Foto

„Eine gute Steuer gibt es nicht.“

—  Winston Churchill britischer Staatsmann des 20. Jahrhunderts 1874 - 1965

Peter Drucker Foto
Volker Pispers Foto
Dolly Parton Foto

„Wir können den Wind nicht steuern, aber wir können die Segel anpassen.“

—  Dolly Parton US-amerikanische Country-Sängerin und Schauspielerin 1946

Georg Kreisler Foto

„Zahl deine Steuer, denn Waffen sind teuer.“

—  Georg Kreisler US-amerikanischer Kabarettist, Komponist, Regisseur und Schriftsteller österreichischer Herkunft 1922 - 2011

Lied: Nicht genug, LP: " Wo der Pfeffer wächst http://www.gkif.de/platten/archiv/pfeffer.htm", 1981 Preiser Records; AKM WNr.: 1210260

Nostradamus Foto
Thomas Hobbes Foto

„Gleichberechtigung bedeutet auch eine egalitäre Anwendung von Steuern …“

—  Thomas Hobbes englischer Mathematiker, Staatstheoretiker und Philosoph 1588 - 1679

Pierre-Marc-Gaston de Lévis Foto

„Die Kritik ist eine Steuer, die der Neid dem Talent auferlegt.“

—  Pierre-Marc-Gaston de Lévis französischer Politiker und Schriftsteller 1764 - 1830

Maximes et réflexions
Original franz.: "La critique est un impôt que l'envie perçoit sur le mérite."
Unvollständige Quellenangabe

Benjamin Franklin Foto

„Nichts in dieser Welt ist sicher, außer dem Tod und den Steuern.“

—  Benjamin Franklin amerikanischer Drucker, Verleger, Schriftsteller, Naturwissenschaftler, Erfinder und Staatsmann 1706 - 1790

Letter to Jean-Baptiste Leroy, 13. November 1789
Original engl.: ""Our new Constitution is now established, and has an appearance that promises permanency; but in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes.""
ähnlich zuvor Daniel Defoe: "[...] not the Man in the Moon, not the Groaning-Board, not the speaking of Fryar Bacon’s Brazen-Head, not the Inspiration of Mother Shipton, or the Miracles of Dr. Faustus, Things as certain as Death and Taxes, can be more firmly believ’d: The Devil not have a Cloven-Foot!" - The History of the Devil. London 1726. Part II, chap. VI. S. 269 )
Briefe

Carlos Slim Helú Foto
Guido Westerwelle Foto

„Wir zahlen alle gerne Steuern für Bedürftige, aber eben nicht für Findige.“

—  Guido Westerwelle deutscher Politiker, Bundesvorsitzender der FDP 1961 - 2016

Die Welt http://www.welt.de/die-welt/politik/article6549925/Wir-zahlen-gerne-Steuern-fuer-Beduerftige-aber-nicht-fuer-Findige.html, 25. Februar 2010

Emanuel Geibel Foto

„Nur wer verzagend // Das Steuer losläßt, ist im Sturm verloren.“

—  Emanuel Geibel deutscher Lyriker 1815 - 1884

Sophonisbe, II, 6. Aus: Werke. Band 7. Stuttgart: Cotta, 1883. S. 40.

Rolf Dobelli Foto

„Spenden und Steuern sind keine finanzielle Angelegenheit. Sie sind eine moralische Angelegenheit.“

—  Rolf Dobelli Schweizer Schriftsteller und Unternehmer 1966

Die Kunst des guten Lebens, Piper, S. 55.
Mit Quellenangabe

Gerhard Uhlenbruck Foto

„Schwarzarbeit: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen, die Steuer zu betrügen.“

—  Gerhard Uhlenbruck deutscher Mediziner und Aphoristiker 1929

Der Klügere gibt nicht nach, S. 32
Der Klügere gibt nicht nach

William Hazlitt Foto

„Die Kunst zu erfreuen besteht darin, selbst erfreut zu sein.“

—  William Hazlitt englischer Essayist und Schriftsteller 1778 - 1830

Round Table I, On Manners, 1817

Plutarch Foto

„Die Kunst besteht darin, in allem den Mittelweg einzuhalten.“

—  Plutarch griechischer Schriftsteller 46 - 127

Moralia I, Über die Erziehung der Kinder, Kapitel 9

Heiner Müller Foto

„Und die Funktion von Kunst besteht für mich darin, die Wirklichkeit unmöglich zu machen.“

—  Heiner Müller deutscher Dramatiker, Schriftsteller, Regisseur und Intendant 1929 - 1995

Gesammelte Irrtümer 2: Interviews und Gespräche. Frankfurt am Main : Verlag der Autoren, 1990, S. 13. ISBN 3-88661-103-5 books.google http://books.google.de/books?id=GNovAAAAIAAJ&q=unmöglich

„Die Kunst des Wartens besteht darin, inzwischen etwas anderes zu tun.“

—  Heinrich Spoerl deutscher Schriftsteller 1887 - 1955

Man kann ruhig darüber sprechen. Heitere Geschichten und Plaudereien. Berlin: Paul Neff Verlag. 1942. S. 12

Peter Weibel Foto

„Die Aufgabe der Kunst besteht darin, Türen zu öffnen, wo sie keiner sieht.“

—  Peter Weibel österreichischer Künstler 1944

Im Interview mit Roland Berg im Tagesspiegel http://www.tagesspiegel.de/kultur/was-sind-die-aufgaben-eines-modernen-museums/115782.html vom 11. Januar 2000; zitiert auf der Website des ZKM Karlsruhe http://on1.zkm.de/zkm/personen/weibel

Ähnliche Themen