„Jedes Kind ist ein Künstler. Das Problem ist, ein Künstler zu bleiben, wenn du erwachsen bist.“

Pablo Picasso Foto
Pablo Picasso7
spanischer Maler, Grafiker und Bildhauer 1881 - 1973
Werbung

Ähnliche Zitate

Wilhelm Busch Foto

„Der Künstler fühlt sich stets gekränkt, // wenn's anders kommt, als wie er denkt.“

—  Wilhelm Busch deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bildergeschichten 1832 - 1908
Fipps der Affe, 9. Kapitel

 Nero Foto

„Welch ein Künstler geht mit mir zugrunde!“

—  Nero römischer Kaiser, letzter Vertreter der julisch-claudischen Dynastie 37 - 68
überliefert durch Sueton, De vita Caesarum, Nero 49,1

Werbung
 Sueton Foto

„Welch ein Künstler geht mit mir zugrunde!“

—  Sueton römischer Schriftsteller und Verwaltungsbeamter 70 - 126
De vita Caesarum, Nero 49,1

Marie von Ebner-Eschenbach Foto
Alfred De Musset Foto

„Große Künstler haben kein Vaterland.“

—  Alfred De Musset französischer Schriftsteller 1810 - 1857
Übersetzung Wikiquote

Citát „Ich bin der einzige Künstler, den die Natur kopiert.“
Salvador Dalí Foto

„Ich bin der einzige Künstler, den die Natur kopiert.“

—  Salvador Dalí spanischer Maler, Grafiker, Schriftsteller, Bildhauer und Bühnenbildner 1904 - 1989

Paula Modersohn-Becker Foto
Marie von Ebner-Eschenbach Foto
Werbung
Marie von Ebner-Eschenbach Foto
Michael Chabon Foto
Alfred Polgar Foto
Karl Kraus Foto

„Künstler ist nur einer, der aus der Lösung ein Rätsel machen kann.“

—  Karl Kraus österreichischer Schriftsteller 1874 - 1936
Fackel 406/412 138; Nachts

Werbung
Adalbert Stifter Foto

„Der wahre Künstler stellt sich die Frage gar nicht, ob sein Werk verstanden werden wird oder nicht.“

—  Adalbert Stifter 1805 - 1868
Der Nachsommer, III, 2: Das Vertrauen. Gesammelte Werke in sechs Bänden, Band 4, Wiesbaden 1959, S. 632

Friedrich Schlegel Foto

„Man nennt viele Künstler, die eigentlich Kunstwerke der Natur sind.“

—  Friedrich Schlegel deutscher Kulturphilosoph, Kritiker, Literaturhistoriker und Übersetzer 1772 - 1829
Kritische Fragmente

Heinrich Laube Foto

„Ein Künstler, der nicht eitel ist, gleicht einem Weibe, das nicht gefallen will - beide sind langweilig.“

—  Heinrich Laube deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Theaterleiter 1806 - 1884
Moderne Charakteristiken. 1. Band. Mannheim: Löwenthal, 1835. S. 285. Google Books

Friedrich Schlegel Foto
Folgend