„Allah appelliert im Koran ständig an die Gläubigen, doch nachzudenken, zu reflektieren, den Verstand zu gebrauchen.“

Der Islam als Alternative. München, 1992. ISBN 3-424-01114-2, S. 156

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 3. Juni 2021. Geschichte
Murad Wilfried Hofmann Foto
Murad Wilfried Hofmann6
deutscher Jurist und Diplomat 1931 - 2020

Ähnliche Zitate

„Seinen Verstand zu gebrauchen, damit kann man in jeder Sekunde anfangen.“

—  Wolfgang Sofsky deutscher Soziologe und Publizist 1952

Verteidigung des Privaten, Interview für die Sendung "Kulturzeit" des TV-Senders 3sat am 18. Oktober 2007, 3sat.de http://www.3sat.de/mediathek/?obj=6859

Ayaan Hirsi Ali Foto
Georg Christoph Lichtenberg Foto
Gudrun Krämer Foto

„In weiten Teilen der islamischen Welt ist es heute nahezu unmöglich, über den Status des Koran als Wort Gottes öffentlich nachzudenken“

—  Gudrun Krämer deutsche Islamwissenschaftlerin 1953

Demokratie im Islam. Der Kampf für Toleranz und Freiheit in der arabischen Welt, Beck Verlag, München 2011, ISBN 978-3-406-62126-0, S. 65

Stephen King Foto

„Aber ich glaube nun mal an die Macht der Liebe; Liebe ist eine einzigartige bewegliche Zauberkraft. Ich bezweifele, dass sie in den Sternen steht, aber ich glaube, dass Blut an Blut appelliert, Verstand an Verstand und Herz an Herz.“

—  Stephen King, buch Der Anschlag

Der Anschlag, Kapitel Finale Notizen, S. 1030. Übersetzer: Wulf Bergner. Verlag: Wilhelm Heyne Verlag. München, 2012. ISBN-13: 978-3453267541"
Original engl.: "But I believe in love, you know; love is a uniquely portable magic. I don’t think it’s in the stars, but I do believe that blood calls to blood and mind calls to mind and heart to heart." - 11/22/63

Eckhart Tolle Foto

„Der Verstand ist ein hervorragendes Instrument, wenn er richtig benutzt wird. Bei falschem Gebrauch kann er allerdings sehr destruktiv werden.“

—  Eckhart Tolle deutsch-kanadischer spiritueller Autor 1948

Jetzt! - Die Kraft der Gegenwart. Bielefeld 2000, ISBN 3-933496-53-5

Geert Wilders Foto

„Der Kern des Problems ist der faschistische Islam, die kranke Ideologie von Allah und Mohammed, wie sie in dem islamistischen 'Mein Kampf' niedergelegt ist. […] Ich habe genug von dem Koran: Verbietet das faschistische Buch. Genug ist genug.“

—  Geert Wilders niederländischer Politiker 1963

in einem Brief an die niederländische Zeitung „de Volkskrant“, zitiert in: „Rechtspopulist fordert Koran-Verbot“ Spiegel.de http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,498881,00.html, 8. August 2007 Original: "De kern van het probleem is de fascistische islam, de zieke ideologie van Allah en Mohammed zoals neergelegd in de islamitische Mein Kampf: de Koran. […] Ik heb genoeg van de Koran in Nederland: verbied dat fascistische boek. Genoeg is genoeg." - volkskrant.nl https://www.volkskrant.nl/nieuws-achtergrond/genoeg-is-genoeg-verbied-de-koran~b014930c/?referer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F

Rafik Schami Foto

„Bei Allah, dieser Karl Ben May hat den Orient im Hirn und Herzen mehr verstanden als ein Heer heutiger Journalisten, Orientalisten und ähnliche Idiotisten.“

—  Rafik Schami syrisch-deutscher Schriftsteller und promovierter Chemiker 1946

über Karl May, Der Rabe Nr. 31, 1991

Stan Lee Foto

„Nach vorne schauen, wahre Gläubige!“

—  Stan Lee US-amerikanischer Comicautor 1922 - 2018

Benjamin Franklin Foto

„Gläubiger haben ein besseres Gedächtnis als Schuldner.“

—  Benjamin Franklin amerikanischer Drucker, Verleger, Schriftsteller, Naturwissenschaftler, Erfinder und Staatsmann 1706 - 1790

Murad Wilfried Hofmann Foto

„Ein gläubiger Mensch ist außerstande, seinen Glauben an der Garderobe abzugeben.“

—  Murad Wilfried Hofmann deutscher Jurist und Diplomat 1931 - 2020

Der Islam als Alternative. München, 1992. ISBN 3-424-01114-2, S. 114

Paul Heyse Foto

„Bist du schon gut, weil du gläubig bist? // Der Teufel ist sicher kein Atheist.“

—  Paul Heyse deutscher Schriftsteller 1830 - 1914

Sprüche, Gott und Welt. In: Gesammelte Werke, Erster Band, Gedichte, Siebente Auflage, Verlag von Wilhelm Hertz, Berlin 1901, S. 501,

Karl Marx Foto
Virginia Woolf Foto
Erich von Däniken Foto

„Der unangefochtene Gläubige einer Religion ist überzeugt, daß er die »Wahrheit« hat. Das gilt nicht nur für den Christenmenschen.“

—  Erich von Däniken, buch Erinnerungen an die Zukunft

Erinnerungen an die Zukunft. Ungelöste Rätsel der Vergangenheit. Düsseldorf und Wien: Econ-Verlag, 1968. S. 85. ISBN 3-404-60274-9
Erinnerungen an die Zukunft

Mohammed Foto

„Der Prophet steht den Gläubigen näher als sie sich selber, und seine Frauen sind ihre Mütter.“

—  Mohammed Religionsstifter des Islam 570 - 632

Sure 33, 6 (Ahmadiyya) Onlinetext

Leo Tolstoi Foto

„Der Zauberstab ist mir gegeben. Ich muss ihn nur zu gebrauchen wissen.“

—  Leo Tolstoi, buch Auferstehung

Tagebücher, 1900
Auferstehung, Tagebücher (1852-1910)

Carl Schurz Foto

„Den Gebrauch der Kräfte, die man hat, ist man denen schuldig, die sie nicht haben.“

—  Carl Schurz deutsch-amerikanischer Revolutionär, General und Staatsmann 1829 - 1906

An Theodor Petrasch, 12.10.1864. In: Lebenserinnerungen, Band III, Georg Reimer, Berlin 1912, S. 242,

Alice Munro Foto

Ähnliche Themen